Die Vorkapelle

Gleich nach dem Eingang in die Kirche befindet sich die „Vorkapelle“. Diese ist ganztägig geöffnet und wird vor allem an den Werktagen für Gottesdienste genützt (Dienstag, 18.00 Uhr Abendmesse; Freitag, 18.00 Uhr Abendgebet).

Das Altarkreuz der Vorkapelle vom Südtiroler Holzbildhauer Koefer sowie die Muttergottesstatue von Franz Barwig jun. stammen aus der ehemaligen Glanzinger „Notkirche“ (Barackenkirche).

In der Vorkapelle befindet sich außerdem ein Kreuzweg aus Steinen von Manfred Simma (1930-1997) sowie ein Kerzenständer für persönliche Gebetsanliegen.

Am Karsamstag wird die Vorkapelle als “Heiliges Grab” genutzt. Während der Adventzeit wird tagsüber meditative Musik gespielt.