Wortgottesfeier in der Krim

Am ersten Advent fand in der Krim erstmals eine Wortgottesfeier mit Kommunionspendung statt. Der Gottesdienst wurde vom Kindergarten und dem Kinderchor mitgestaltet und hatte das Motto „Licht für die Welt“. Die Kindergartenkinder haben uns mit einem „Lichtspiel“ zu einem besinnlichen Text erfreut. Schön, dass so viele Kinder und Familien gekommen sind, um gemeinsam diesen besonderen Sonntag zu feiern. Das neue Lektionar wurde zum Beginn des Kirchenjahres feierlich eingeführt und die mitgebrachten Adventkränze gesegnet.

im Kaasgraben geTraut – Segnungsmesse am 04.10.2019

“Der Duft der Liebe” war das Motto der diesjährigen Segensmesse für Paare in der Kaasgraben-Kirche.
Die mitfeiernden Paare erinnerte P. Sebastian OSFS daran, dass sie einander offenkundig “gut riechen” konnten, bevor sie “sich geTraut” haben – ob nun vor 4 Monaten oder vor 63 Jahren. Im Evangelium des Tages spielte wohlriechendes Salböl eine wichtige Rolle; für die mitfeiernden Paare gab es eine Phiole mit Rosenwasser und Räucherstäbchen.
Die Agape nach der Messe ließ den Abend gemütlich ausklingen…
Text und Fotos: G.Ernstbrunner

Erntedank in der Krim – 29.09.2019

Erntedank in der Krim – die Erntekrone wird im Krim-Park gesegnet und in einer Prozession in die Kirche getragen, wo in der Hl. Messe für die Ernte des vergangenen Arbeitsjahres Dank gesagt wird. “Ernte” – das bezeichnet nicht nur Feldfrüchte, sondern den Erfolg der Bemühungen einzelner Menschen oder der Gemeinde.
Neben die Erntekrone gelegte Sachspenden für die Caritas sind ein Zeichen dieses Dankes.
Währenddessen gibt es für Kinder einen eigenen Erntedank-Wortgottesdienst im Pfarrheim.
In guter „Krim-Tradition“ klingt das Erntedankfest am P. Zeininger Platz in einer Agape mit Leberkäse und Sturm aus.
Text und Bilder: G.Ernstbrunner

Fotos Jungscharlager 2019

Fronleichnamsfest 2019

Am 20. Juni 2019 feierte die Pfarre Franz von Sales gemeinsam das Fronleichnamsfest bei strahlendem Sonnenschein im “Glanzinger Park”, heute “Pisecpark”, gegenüber der Glanzinggasse 58. Hauptzelebrant war Pater Sebastian Leitner OSFS.

Fotos: Günter Eckel

Krim-Fest 2019

Festmesse am 16. Juni 2019, 9h30 im Krim-Park: eine nahende Gewitterwolke zieht – Gott sei Dank – vorbei und die Gemeinde Krim feiert an einem sonnigen Tag ein fröhliches Fest ! Auf Plakatwänden werden die Vorhaben der Pfarre, die Projekte, Initiativen und Angebote der Gemeinde Krim präsentiert. Musik begleitet das Fest den ganzen Tag über – nachmittags mit einer “Inklusions-Band” aus Musikern mit und ohne besonderen Bedürfnissen. Auch dieses Jahr ist die kulinarische Spezialiät, die oberösterreichische “Kistensau” – ein fachmännisch zerlegtes und langsam in der Kochkiste gegartes Schwein – heiß begehrt. Zum Fest, das im Zeichen der Unterstützung der Grätzlsozialarbeit der Pfarre steht, gehören auch Kasperltheater und Basteln für Kinder, Wohltätigkeits-Lauf und (teils akrobatische) Bewegung auf der Luftmatte für Jugendliche; die Erwachsenen treffen einander gerne an der Weinbar…
Die vielen ehrenamtlichen Helfer lassen danach den Tag in den Pfarrräumlichkeiten gemütlich ausklingen.
Text und Fotos: G. Ernstbrunner

Erstkommunion 2019 in Glanzing

Am 12. Mai 2019 wurde in der Kirche Glanzing die Erstkommunion gefeiert.

Emmausgang 2019 der Pfarre Franz von Sales

Und jetzt geht es los – “Marschbefehl” für den Emmausgang der Pfarre Franz von Sales …

Strahlend schönes Wetter begleitete die “Emmaus-Jüngerinnen und -Jünger” der Pfarre Franz von Sales auf dem Weg…
Sammelpunkt für die Teilnehmer aller drei Teilgemeinden der Pfarre war vor der Kaasgrabenkirche, von wo aus die Wanderung von Grinzing über die “Eiserne Hand” ins Kahlenbergerdorf führte. Nach kurzer Einführung in die bewegte Geschichte der dortigen Pfarrkirche durch ein örtliches Pfarrgemeinderatsmitglied feierten Pfarrer MMMag. P.Thomas Mühlberger OSFS und Provinzial P. Thomas Vanek OSFS mit uns die Hl. Messe, zu der auch “nichtwanderende” Mitglieder der Pfarre Franz von Sales kamen. Das anschließende Mittagessen bei einem Heurigen gab Gelegenheit zu gemeindeübergreifenden Gesprächen…
Fotos: Barbara Haider und G.Ernstbrunner

Ostern 2019 in der Krim

Auf die Palmsonntagsprozession bei trübem, doch trockenem Wetter folgte in der Osternacht die neu gestaltete Auferstehungsfeier. Auf der Asche des Aschermittwochs brannten Kerzen, daneben lag ein nicht mehr benötigtes Leintuch – bildliches Zeichen für das leere Grab des Auferstandenen. Mit einem Witz am Ende der Messe ließ der stellvertretende Vorsitzende des Pfarrgemeinderates den uralten Brauch des “Osterlachens” aufleben und lud zur frohen Agape im Pfarrsaal.
Fotos: Doris Kiss-Haider und G.Ernstbrunner

Pfarrball 2019

“Veltlinerschlössel” – der Name des Veranstaltungsorts des Balls der Pfarre Franz von Sales 2019 – symbolisiert einerseits Freude und Genuss durch Nennung einer edlen Weißweinsorte und andererseits die Wiener Balltradition: wo fände ein Ball in Abendkleid und Smoking einen besseren Rahmen als in einem Schloss – für einen kleinen Ball also im “Schlössel”?
Bezirksvorsteher und Oblaten des Hl. Franz von Sales waren gekommen und viele  gut gelaunte Gäste aus den drei Teilgemeinden der Pfarre Franz von Sales: Glanzing, Kaasgraben und Krim.
In der Eröffnung verband das Jungdamen- und Jungherrenkomitee Eleganz und Humor durch traditionelle Ballrobe mit „Roten Nasen“. Die Ballgäste durchtanzten die Nacht mit Walzer, Jive und Cha-Cha-Cha im strikten Rhythmus aber auch zu Klängen von Polka und Rock’n’Roll. Ein Illusionist, der von Tisch zu Tisch wechselnd, seine Zauberkunststücke vorführte und die Mitternachtsquadrille durften genauso wenig fehlen wie die Tombola, von der kaum einer ohne praktischen Regenschirm heimging…

Text: Gert Ernstbrunner
Fotos: Gert Ernstbrunner, Toni Richter, Alex Payer

Glanzing segnet Weihwasserkessel

Franz von Sales Fest

Am 1. Jänner 2016 wurde die Pfarre Franz von Sales aus den ehemaligen Pfarrgemeinden Glanzing, Kaasgraben und Krim gegründet. Am 27. Jänner 2019 feierten alle Teilgemeinden gemeinsam in der Krim-Kirche unter dem Motto „Haltet ein festliches Mahl! (Nehemia 8,10)“ das Fest ihres Schutzpatrons.

Bei der Gestaltung stand die Zukunft im Mittelpunkt, vor allem die Zukunft der Kinder und Jugendlichen. Der Kinderchor der Teilgemeinde Krim gestaltete die Festmesse musikalisch, im Pfarrheim wurden die Kinder zu einem besonderen Wortgottesdienst für Kinder (WOKI) eingeladen. Die Kinder verteilten beim Friedensgruß besonders gestaltete Bierdeckel mit Sprüchen des heiligen Franz von Sales, um alle zur anschließenden Agape mit Pfarrkaffee, Saft-, Bier- und Proseccobar, Disco-Würstelstand und Krabbelstube einzuladen.

Festprediger war Pfarrvikar Pater Herbert Winklehner OSFS. Ausgehend vom Tagesevangelium, dem ersten öffentlichen Auftreten Jesu in seiner Heimatstadt Nazareth und seiner Ankündigung, den Armen eine gute Nachricht zu verkünden (Lukas 4,14-21), stellte Pater Winklehner den Frieden in den Mittelpunkt seiner Predigt. Ohne Frieden ist Zukunft für niemanden möglich. Er zitierte Franz von Sales, der sagte: Das Fehlen des Friedens „ist die Quelle allen Unglücks, aller Bedrängnis und Not … Wenn der Friede unter den Menschen herrschte, würde man solches Elend nicht sehen. … Mit einem Wort, nichts führt Krieg gegen den Menschen als der Mensch selbst“ (DASal 9,334-335). Pater Winklehner schloss seine Predigt mit den Worten: „Vielleicht nehmen wir dieses Fest heute zum Anlass, darüber nachzudenken, wie wir in unserer kleinen Welt einen Beitrag zum Frieden leisten können.“