Sterblich sein

Das Team Trauerpastoral der Pfarre Franz von Sales, das unter anderem die monatlichen Pfarr-Requiem gestaltet, besuchte am Donnerstag, 20. Juni 2024, das Dommuseum der Erzdiözese Wien und erhielt dort eine Führung durch die sehr beeindruckende Ausstellung „Sterblich sein“ – eine Auseinandersetzung mit Sterben und Tod in den unterschiedlichsten Variationen und Blickwinkeln.

Fotos: P. Manikumar Arepalli OSFS

Fotos: Liselotte Hasibar

Anima in Lunz am See

Am Mittwoch,19. Juni 2024, machte die Anima Gruppe der Teilgemeinde Krim einen Ausflug nach Lunz am See. 31 Personen aus der Gruppe und Freunde aus der Pfarre nahmen daran teil. Per Bus ging es nach Lunz am See. Dort fand eine Führung im Haus der Wildnis statt, Mittagessen gab es im Refugium Lunz, danach folgte ein Kirchenbesuch und natürlich die Schifffahrt auf dem Lunzersee. Für alle war es ein interessanter, sonniger Tag in der Region Eisenwurzen.

Fotos: Herta Glazl

Café Zeitreise macht Ferien

Nach einem erfolgreichen Arbeitsjahr fand am Dienstag, 18. Juni 2024, das letzte Treffen der Café Zeitreise im Grätzlzentrum Frie Krim statt. Ab September geht es dann wieder weiter. Zum Abschluss gab es diesmal sogar ein Gedicht von Peter Englisch über das Café Zeitreise:

Im Café der Frie,
da gibt‘s Programm, da legst‘ di nieda,
den Leuten wird es nie zuwida,
sie kommen jede Woche immer wieda.

Was mit Verena einst begann,
und sie so klug ersann,
so seinen Anfang fand.

So kam es dann und wann,
dass einer ging, der and‘re kam,
alle gaben sich nacheinand
die Türschnall‘n in die Hand.

Seither weht ein and‘rer Wind,
wenn auch wir weniger,
doch viel stärker sind.
Das kam so, das ist doch klar,
gibt es uns doch schon über 3 Jahr.

Wir schablonieren mit der Schere, malen Bilder, na Hawiedere.
Der Ramona geh‘n die Ideen nie aus,
da kommt Peter schon mal als Nikolaus.
Ob Weihnacht, Ostern, Frühling, Sommer,
basteln oder Pizza backen,
immer gibt’s was zum Lachen.

Sitzen dann oft im Kreise,
jeder amüsiert sich auf seine Weise.
Der Rudi schupft die Bälle hin und her,
auch Luftballons, das ist nicht schwer.
So kommt es, dass nie der Geist
und nie die Glieder rosten,
jeder kommt auf seine Kosten.

Zum Schluss bei Kaffee und Kuchen,
bei Tische wir zueinander finden,
Gedichtern lauschen und Lieder singen.

Oh Caritas bleib uns erhalten,
mögest du im guten Geiste uns verwalten,
und helfen beim Gestalten.
So wollen wir es halten,
mit steigender Tendenz und Vehemenz
im Dienste gegen die Demenz!

Peter Englisch, 18.6.2024

Fotos: Ramona Langthaler

Gelungenes Graetzlfest Krim

Am Sonntag, 16. Juni 2024, fand das „Graetzlfest Krim“ bei idealem Wetter statt. Es begann mt einem Festgottesdienst im Krim-Park mit Pfarrer Pater Thomas Vanek OSFS. Anschließend folgten Spiel & Spaß und Speis & Trank für alle Generationen.

Fotos: Gabi Dujmovits

Fotos: Christine Kraupner

Aufbau zum Grätzlfest in der Krim

Viele tüchtige Freiwillige nutzten den Samstagnachmittag, 15. Juni 2024, um die Aufbauarbeiten fürs Grätzlfest in der Krim zu machen. Es kann also losgehen: Sonntag, 09.30 Uhr mit der Heiligen Messe, danach: Spiel, Spaß und natürlich Speis und Trank.

Fotos: Petra Distl

Abschlussfest der Erstkommunion in Glanzing

Am Mittwoch, 12. Juni 2024, fand im Pfarrsaal der Teilgemeinde Glanzing das Abschlussfest mit den diesjährigen Erstkommunionkindern der Pfarre Franz von Sales statt.

Fotos: P. Manikumar Arepalli OSFS

Friedα war Wahllokal

Die Räume des „Grätzlzentrums Friedα Krim“ der Pfarre Franz von Sales wurden bereits von zahlreichen Veranstaltungen genützt. Anlässlich der Europa-Wahl war Friedα am Sonntag, 9. Juni 2024, nun auch Wahllokal und zog an die 2000 Personen an. Mit freundlichen Gemeindemitgliedern als Ordner:innen und einem ganztägigen Wahlcafé ergaben sich viele gute Gespräche buchstäblich über Gott und die Welt. Die Pfarre vermittelte dadurch eine starke Kultur des Willkommenseins, von der insbesondere auch Menschen begeistert waren, die vor Jahrzehnten einen Berührungspunkt mit der Teilgemeinde Krim hatten und erstmals wieder die Räumlichkeiten betraten. „Das netteste Wahllokal, in dem ich je war“, lautete eine der Rückmeldungen.

Fotos: Petra Distl

Fußwallfahrt der Firmlinge

Unsere Firmkandidat:innen machten am Sonntag, 9. Juni 2024, eine Fusswallfahrt vom Kaasgraben zur Leopoldskirche in Klosterneuburg. Während des Weges wurde gemeinsam Messe gefeiert. Die Wallfahrt wurde mit einer gemütlichen Grillerei beendet.

Fotos: Petra Distl

Tauferinnerung im Kaasgraben

Am Sonntag, 9. Juni 2024, fand im Rahmen der Sonntagsmesse in der Kaasgrabenkirche auch eine besonders gestaltelte Liturgie zur Erinnerung an die Taufe statt. Eingeladen war alle, die in der Kaasgrabenkirche getauft wurden, sowie jene, die sich an ihre Taufe erinnern und sie erneuern wollen. Zelebrant war Pater Sebastian Leitner OSFS.

Fotos: Sabine Neumann

Fotos: Wolfgang Lanz

Kinderkirche in Glanzing

Am Sonntag, 9. Juni 2024, konnte die Kinderkirche in der Teilgemeinde Glanzing endlich wieder im Freien stattfinden. Nachdem man sich ausführlich mit dem Thema „Wir sind eine Familie“ beschäftigte, ging es zum gemeinsamen Vaterunser in die Kirche. Die Kinderkirche gestaltete Paul Haimböck, Zelebrant war Pater Manikumar Arepalli OSFS.

Fotos: Johanna Binder

Sonntagsfest in der Krim

Am Sonntag, 2. Juni 2024, fand ein weiteres „Sonntagsfest“ statt. Es begann mit Kaffee und Kuchen. Darauf folgte eine Heilige Messe im Freien und schließlich das Abendessen.

Fotos: Petra Distl

Fronleichnam in Glanzing

Das gemeinsame Fronleichnamsfest der Pfarre Franz von Sales fand am Donnerstag, 30. Mai 2024, in der Teilgemeinde Glanzing statt. Bei herrlichem Sonnenschein wurde die Festmesse im Garten neben der Kirche gefeiert. Danach ging es in Prozession um die Kirche zum Kirchenvorplatz, wo der eucharistische Segen gespendet wurde. Zelebrant war Pfarrer Pater Thomas Vanek OSFS.

Fotos: Katharina Thürriedl

Hüttenwochenende der Jungschar

Das erste Jungschar-Hüttenwochende der Jungschar Franz von Sales war ein Hit! Von 24.05.24 bis 26.05.24 waren wir auf der Wurzeralm in einer Hütte einquartiert und haben die Bergwelt erkundet und genossen.

Friedα kochte himmlisch gut

Inspiriert von Speisen und Zutaten, von denen in der Bibel erzählt wird, machten sich die Teilnehmer:innen des Workshops „Frie kocht himmlisch gut“ am Mittwoch, 22. Mai 2024, im Pfarr- und Grätzlzentrum Frie Krim ans Werk. Es gab Fladenbrot, ungesäuertes Brot, Lauchgemüse, Linsengemüse und weitere Köstlichkeiten. Kräftig unterstützt wurden die biblischen Kochkünste von Firmlingen der Pfarre sowie von Pater Reji Muthukkattil Chandi MSFS, dem Pfarrer der Nachbarpfarre Neustift. Genussvoll wurden die himmlischen Gerichte dann auch gemeinsam genossen.

Fotos: Petra Distl

Maiandacht in der Krim

Am Mittwoch, 22. Mai 2024, fand in der Kirche St. Judas Thaddäus der Teilgemeinde Krim eine Maiandacht zum Thema „Mütterlichkeit in jedem Menschen“ statt. Die Feier wurde von Frau Ilse Segalla gestaltet und geleitet.

Fotos: P. Manikumar Arepalli OSFS

Geburtstags-Grillerei

Im Zuge eines Frie-Barabends wurde am Mittwoch, 15. Mai 2024, der 70. Geburtstag von Pater Georg Dinauer OSFS in der Teilgemeinde Krim gefeiert. Der Abend begann mit einer wunderbaren Wortgottesfeier mit Robert Timmelmayer und großartiger musikalischer Unterstützung durch Gitarristen und Sängerinnen am Pater-Zeininger-Platz. Im Anschluss machte sich der Jubilar selbst ans Werk oder besser gesagt hinter den Griller. Pater Georg verwöhnte die knapp 70 Gäste mit allerlei Gegrilltem. Die vielen Mitfeiernden genossen das gute Wetter, das köstliche Essen und die wunderbare Gemeinschaft.

Fotos: Petra Distl

Ein Tag für den Frieden

Am Dienstag, 14. Mai 2024, machte die „Spätlese“ bei strahlendem Wetter einen Ausflug nach Ungarn und in die burgenländische Wallfahrtskirche „Maria Steinwurf“ in Pöttelsdorf. Dabei stand vor allem der Friede im Mittelpunkt. Die Gedenkstätte des „paneuropäischen Picknicks“ an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn erinnert an das Jahr 1989 und das Ende des Eisernen Vorhangs. Außerdem wurde der Steinbruch in Fertörakos besucht, ein ehemaliger Steinbruch, der heute als Ort für Konzerte genutzt wird, allerdings auch an das Arbeitslager der NS-Zeit erinnert, in der zahllose Zwangsarbeiter ermordet wurden. Schließlich wurde in der Kirche „Maria Steinwurf“ mit Pater Herbert Winklehner OSFS eine Maiandacht zur Königin des Frieden gefeiert.

Fotos: P. Manikumar Arepalli OSFS

Zu Fuß nach Mariazell

Mittlerweile eine liebgewonnene Tradition in der Pfarre Franz von Sales: die jährliche Fußwallfahrt nach Mariazell.

33 wackere Wallfahrer:innen machten sich am Fest Christi Himmelfahrt, Donnerstag 9. Mai 2024, in Rodaun zu Fuß auf den Weg nach Mariazell, wo sie am Sonntag, 12. Mai 2024, ankamen. Unser jüngster Teilnehmer war heuer erst 10 Jahre alt, über das Alter des Ältesten wollen wir Stillschweigen bewahren. Es ging über Heiligenkreuz nach Fürth an der Triesting. Das Kienneck, der Unterberg und auch das gefürchtete Gscheid wurden bezwungen. In Mariazell angekommen wurden die Fußwallfahrer:innen von weiteren Pfarrmitgliedern herzlichst in Empfang genommen. Eine gemeinsame Messe in Mariazell bildete den Abschluss der gelungenen Wallfahrt.

Fotos: Distl, Raphael Ronniger und Johanna Binder

Firmlinge in Göttweig

Vom 4. bis 5. Mai 2024 verbrachten 30 Firmkandidat:innen ein tolles Wochenende im Benediktinerstift Göttweig. Gemeinsam mit ihren Firmbuddies begann das Programm mit einer Wanderung von Krems zum Stift Göttweig. Geschafft vom anstrengenden Marsch verwöhnte das Küchenteam alle Wanderer mit selbstgebackenem Kuchen und frischem Obst. Neben einer interessanten Stiftsführung erwartete die Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm. Der Abschluss des gelungenen Wochenendes war eine Messe mit unserem Pfarrer Pater Thomas Vanek OSFS in der Kapelle des Jugendgästehauses. Wir wünschen unseren Jugendlichen noch eine schöne Vorbereitungszeit bis zu ihrer Firmung im Oktober.

Fotos: Petra Distl und Raphael Ronniger

Fest der Erstkommunion

Am Sonntag, 5. Mai 2024, wurde in der Pfarre Franz von Sales das Fest der Erstkommunion gefeiert. 19 Kinder empfingen das erste Mal das Sakrament der Eucharistie. Die sehr stimmungsvolle und festliche Heilige Messe in der Glanzinger Kirche stand unter dem Thema „Jesus, unser Freund“. Zelebrant war Kaplan Pater Manikumar Arepalli OSFS, der den indischen Mitbruder Pater Mathias I. Kumar OSFS als Gast mitbrachte.

Fotos: Johanna Binder