Einladung zur FRANZ.VON.SALES.RUNDE. am 25.4.

Ein Spaziergang , coronagerecht, keine Massenveranstaltung und trotzdem irgendwie gemeinsam: jeder für sich oder in der Gruppengröße wie es gerade erlaubt ist. Es geht durch alle drei Kirchen, auch Teilstrecken sind möglich. Jeder bekommt Luftballons als Erkennungszeichen, man sieht und erkennt sich auf der Straße am vorgegebenen Weg. Jeder für sich, wie es Corona zulässt und dennoch irgendwie gemeinsam.

Abmarsch bei einer der drei Kirchen individuell zw. 14:30 und 16:00. Machen wir die Gegend bunt!

Video zur Osternacht 2021

Pater Sebastian Leitner OSFS singt im Video das „Lumen Christi“ und das „Exultet“ – Symbol der Hoffnung und der Freude.

Video zum Karfreitag 2021

Kreuzverehrung am Karfreitag durch die Ministrantinnen und Ministranten der Pfarre Franz von Sales.

Video zum Gründonnerstag 2021

Einige Gedanken zum Gründonnerstag aus der Pfarre Franz von Sales, inklusive dem Misereor Hungertuch aus Chile.

Video zum Palmsonntag 2021

Die Leidensgeschichte in leichter Sprache kindgerecht erzählt …

Schritte der Hoffnung – Herzlich Willkommen

Ein stärkender und ermutigender Rundgang durch die Kirche mit inspirierenden Stationen zum Thema Hoffnung:
In der KRIM-Kirche (Weinberggasse 37, 1190 Wien) vom 14. März bis 1. April 2021

Wir erleben gerade eine herausfordernde Zeit. Veränderung, Verunsicherung und die Hoffnung auf eine gute Zukunft, all das bewegt und prägt unser Leben derzeit. Ein Rundgang mit Stationen in der Kirche soll Gelegenheit bieten, bewusst innezuhalten, Kraft zu schöpfen, Danke zu sagen und den Blick wieder in die Zukunft zu richten.

Kreuzweg aus Steinen online

Die Katholische Frauenbewegung der Pfarre Franz von Sales, Teilgemeinde Krim, hat einen Kreuzweg online gestaltet und als Video zur Verfügung gestellt. Die Kreuzwegbilder aus Steinen stammen von Manfred Simma und befinden sich in der Vorkapelle der Glanzinger Kirche.

Newsletter MITEINANDER 7. Februar 2021 5. Sonntag im Jahreskreis

  • 1. Lesung: Denk daran, dass mein Leben nur ein Hauch ist! (Ijob 7,1-4.6-7)
  • 2. Lesung: Weh mir, wenn ich das Evangelium nicht verkünde! (1 Korinther 9,16-19.22-23)
  • Evangelium: Er ging zu ihr, fasste sie an der Hand und richtete sie auf. (Markus 1,29-39)
 Mo, 08.02.Di, 09.02.Mi, 10.02.Do, 11.02.Fr, 12.02.Sa, 13.02.So, 14.02.
Glanzing 18.00  18.00 Abendgebet 10.00
Kaasgraben07.3007.3018.0007.3007.30 11.00
  Krim  19.00  08.0019.00 Halbzeit mit Gott19.00
19.30 Anbetung
19.0018.20 Rosenkranz
19.00
09.30
19.00

AB SONNTAG, 7. FEBRUAR SIND ÖFFENTLICHE GOTTESDIENSTE WIEDER MÖGLICH

Voraussetzungen sind das Tragen Ihrer mitgebrachten FFP2-Maske und das Einhalten des Mindestabstandes von 2 Metern zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben! Dadurch ist das Platzangebot beschränkt – wir bitten um Verständnis, dass wir bei Erreichen der Kapazitätsgrenze niemand mehr in die Kirche einlassen dürfen! Handdesinfektion am Eingang.

HALBZEIT MIT GOTT AM MITTWOCH, 10. FEBRUAR MIT PASS. ELISABETH WOLFSLEHNER

Halbzeit. Innehalten. Nach Gott suchen. Verantwortung übernehmen. Kein schnelles Handeln. Lieber einmal abwarten. Sich ausstrecken zu Gott hin, sich öffnen für seine Wege. Nach ihm fragen, der als Schöpfer, Sohn und Heilige Geistkraft vielfältig in dieser Welt wirkt und da ist.

PFARRWALLFAHRT MARIAZELL 2021

Wunderschöne Strecke in der Natur, großartige Gruppe, zeitgemäße religiöse Impulse, unendlich viel Spaß, Zeit für dich selbst und Vieles mehr. Die Wandergruppe geht von 13. bis 16. Mai ab Wien-Rodaun am Wiener Wallfahrerweg (ca. 100 km). Es besteht auch die Möglichkeit, nur Teilstrecken mitzugehen, oder am 16. Mai in Mariazell zu Mittagessen und Gottesdienst dazuzustoßen. Wir freuen uns über alle, die mitmachen!

Infos & Anmeldung bis 15. Februar: manfredmueller@gmx.at, alex.gotsmy@gmail.com

ONLINE JUGENDTREFF AM FREITAG, 19. FEBRUAR UM 19.30 UHR

Auch im Jahr 2021 wird es wie gewohnt viele lustige Aktionen geben! Fürs erste werden diese online auf unserem Jugend-Discordserver https://discord.com/zgu9e4B stattfinden.

KOLLEKTE FÜR DIE KINDERKAMPAGNE DER CARITAS AM 14. FEBRUAR

Auch als Caritas stehen wir in unseren Kinderprojekten vor Hürden. Unsere Programme haben wir deshalb an die Covid-Situation angepasst. Denn wir glauben ganz fest daran: Kinder sind unsere Zukunft. Sie sind diejenigen, die eines Tages die großen Herausforderungen unserer Zeit in Angriff nehmen müssen. Jedes Kind muss jetzt die Chance bekommen, in Sicherheit und Geborgenheit aufzuwachsen, um eines Tages ein unabhängiges, glückliches Leben als verantwortungsvolle*r Erwachsene*r führen zu können. Schlüsselfaktoren sind ein geschütztes Zuhause, ausreichende, ausgewogene Mahlzeiten, wichtige Bezugspersonen und vor allem auch eines: Bildung.

Wir bitten um Ihre Spenden!

PFARRBLATT

Die Pfarrblätter werden zwischen 8. und 12. Februar an alle Haushalte im Pfarrgebiet verteilt. Sollten Sie

Miteinander“ während dieser Zeit nicht erhalten haben, melden Sie dies bitte im Pfarrbüro!

EXERZITIEN IM ALLTAG – AUFTANKEN MIT FRANZ VON SALES IN DER FASTENZEIT

Die Gruppe Berufungspastoral der Oblaten des hl. Franz von Sales bietet eine Online-Gebetswoche an. Die Woche beginnt mit dem Aschermittwoch am 17. Februar um 17.00 Uhr. Weitere Informationen auf unserer Homepage, Anmeldung bei P. Dominik Nguyen OSFS nguyen@osfs.eu

SALESIANISCHE EXERZITIEN „BERÜHRT“

Bei diesen Salesianischen Exerzitien geht jede/-r Teilnehmer/-in ihren/seinen persönlichen Weg. Die Be- gleitung erfolgt in täglichen Gesprächen mit Ihrem/-r Begleiter/-in, im Gebet, in der Stille und bei Gemein- schaftselementen. Dieses Angebot eignet sich auch besonders für Personen, die zum ersten Mal Exerzi- tien erleben möchten!

Termin: 25- 31. Juli 2021. Ort: Regionalhaus der Schwestern Oblatinnen des hl. Franz von Sales, Linz.

Begleitung: Ein Team von Priestern, Ordensleuten und Mitglieder der salesianischen Familie. Informationen: auf unserer Pfarrhomepage oder persönlich bei P. Sebastian, P. Thom oder Br. Hans. Anmeldung bis 30. April 2021 bei Sr. Maria-Brigitte Kaltseis OSFS, Tel: +43 664/9223870 oder per

E-Mail: sr.maria.brigitte@oblatinnen.at

WEINVERKAUF ZUGUNSTEN DER BAUPROJEKTE DER PFARRE

Sie können unseren Franz von Sales-Wein gegen eine Mindestspende von EUR 10,- erwerben. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an Christoph Mandl oder schicken Sie Ihre Bestellung per E-Mail an office@franzvonsales.at

ÖFFNUNGSZEITEN DES PFARRBÜROS

Wir sind Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, am Mittwoch zwischen

15.00 Uhr und 19.00 Uhr für Sie telefonisch erreichbar.

!AUFBLICK

Mir ist in dieser Coronazeit, auch dank der Sanierung unserer Pfarrkirche, wieder einmal bewusst geworden, dass am Kirchturmkreuz der Krim-Kirche drei Buchstaben angebracht sind, nämlich JHS. Es sind die griechischen Anfangsbuchstaben des Namens JESUS: Jota – Eta – Sigma. Der Name Jesus ist also über unser Pfarrgebiet geschrieben. Diese drei Buchstaben wurden später noch anders gedeutet: JHS steht für Jesus – Heiland – Seligmacher. „Blicke auf zu Jesus“, sagte der heilige Franz von Sales. MESL

Corona-Regelungen ab 7. Februar 2021

Für öffentliche Gottesdienste gelten – vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Rechtslage – nun folgende Regelungen:

Allgemeine Regeln

  • Vorgeschrieben ist ein Abstand zu anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, von mindestens 2 Metern.
  • Die FFP2-Maske ist während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, die mit ärztlicher Bestätigung aus gesundheitlichen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.
  • Beim Kircheneingang müssen gut sichtbar Desinfektionsmittelspender bereitgestellt werden.
  • Ein Willkommensdienst aus der (Pfarr-)Gemeinde als Service am Kircheneingang soll die Ankommenden empfangen, auf die Bestimmungen hinweisen und für Fragen zur Verfügung stehen.
  • Menschenansammlungen vor und nach den Gottesdiensten vor den Ein- und Ausgängen müssen unbedingt vermieden werden.
  • Die Weihwasserbecken müssen entleert und gereinigt sein. Das Besprengen von Personen und Gegenständen mit frischem Weihwasser ist unbedenklich.
  • Wer krank ist, sich krank fühlt oder bei wem der Verdacht auf eine ansteckende Erkrankung besteht, muss auf die Teilnahme an einer gemeinsamen Gottesdienstfeier verzichten.
  • Wer aus gesundheitlichen Gründen Bedenken hat oder verunsichert ist, ist eingeladen, daheim als Hauskirche Gottesdienst zu halten und sich im Gebet mit anderen zu verbinden; dafür können Videomeetings und Gottesdienstübertragungen (Radio, Fernsehen, Live- stream2 etc.) eine Unterstützung sein.

Regelungen zur liturgischen Musik

Aufgrund der aktuellen Situation müssen Gemeindegesang und Chorgesang vorerst weiterhin unterbleiben.

Konkretisierungen für die Messfeier

  • Als Friedenszeichen sind das gegenseitige Anblicken und Zuneigen und die Zusage des Friedens möglich.
  • Körbchen für die Kollekte werden nicht weitergereicht, sondern z.B. am Ein- und Ausgang aufgestellt.
  • Beim Kommuniongang sind aus hygienischen Gründen folgende Regeln zu beachten:
  • Beim Gang zur Kommunion ist der Mindestabstand von 2 Metern immer einzuhalten;
  • Handkommunion ist dringend empfohlen.3
  • Mit der heiligen Kommunion in den Händen treten die Gläubigen wenigstens 2 Meter zur Seite, um in Ruhe und Würde die Kommunion zu empfangen.

Newsletter MITEINANDER 31.1.2021 – 4. Sonntag im Jahreskreis

  • 1. Lesung: Ich will ihm meine Worte in den Mund legen. (Deuteronomium 18,15-20)
  • 2. Lesung: Damit ihr euch in rechter Weise und ungestört immer an den Herrn haltet. (1 Korinther 7,32-35)
  • Evangelium: Und die Menschen waren voll Staunen über seine Lehre. (Markus 1,21-28)

VIDEO-SPAZIERGANG MIT P. THOMAS VANEK OSFS

Da wir in diesem Jahr das Fest unseres Pfarrpatrons Franz von Sales nicht wie üblich feiern konnten, lädt Pater Provinzial Thomas Vanek OSFS auf der Pfarrhomepage ein, mit ihm einen Spaziergang durch die Pfarrgemeinde zu machen und dabei wesentliche Elemente der Spiritualität des heiligen Franz von Sales zu entdecken:

ONLINE JUGENDTREFF AM FREITAG, 19. FEBRUAR UM 19.30 UHR

Auch im Jahr 2021 wird es wie gewohnt viele lustige Aktionen geben! Fürs erste werden diese online auf unserem Jugend-Discordserver https://discord.com/zgu9e4B stattfinden.

AUFTANKEN MIT FRANZ VON SALES IN DER FASTENZEIT – EXERZITIEN IM ALLTAG

Die Gruppe Berufungspastoral der Oblaten des hl. Franz von Sales bietet eine Online-Gebetswoche an. Die Woche beginnt mit dem Aschermittwoch am 17. Februar um 17.00 Uhr. Weitere Informationen auf unserer Homepage, Anmeldung bei P. Dominik Nguyen OSFS nguyen@osfs.eu

SALESIANISCHE EXERZITIEN „BERÜHRT“

Bei diesen Salesianischen Exerzitien geht jede/-r Teilnehmer/-in ihren/seinen persönlichen Weg. Die Begleitung erfolgt in täglichen Gesprächen mit Ihrem/-r Begleiter/-in, im Gebet, in der Stille und bei Gemeinschaftselementen. Dieses Angebot eignet sich auch besonders für Personen, die zum ersten Mal Exerzitien erleben möchten!
Termin: 25- 31. Juli 2021.
Ort: Regionalhaus der Schwestern Oblatinnen des hl. Franz von Sales, Linz.
Begleitung: Ein Team von Priestern, Ordensleuten und Mitglieder der salesianischen Familie.
Informationen: auf unserer Pfarrhomepage oder persönlich bei P. Sebastian, P. Thom oder Br. Hans.
Anmeldung bis 30. April 2021 bei Sr. Maria-Brigitte Kaltseis OSFS, Tel: +43 (0)664/9223870 oder per E-Mail: sr.maria.brigitte@oblatinnen.at

WEINVERKAUF ZUGUNSTEN VON BAUPROJEKTEN DER PFARRE

Sie können unseren Franz von Sales-Wein gegen eine Mindestspende von EUR 10,- erwerben. Bitte wenden Sie sich dazu direkt an Christoph Mandl oder schicken Sie Ihre Bestellung per E-Mail an office@franzvonsales.at

ÖFFENTLICHE GOTTESDIENSTE SIND BIS 7. FEBRUAR AUSGESETZT.

Die weitere Vorgehensweise ist noch nicht klar. Die Kirchen in Glanzing, Kaasgraben und Krim sind tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet. Das Pfarrbüro ist nach wie vor geschlossen. Wir sind jedoch Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, am Mittwoch zwischen 15.00 Uhr und19.00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.

Video der Erzdiözese mit Pfarre Franz von Sales

Was hat sich im Leben der Pfarrgemeinden durch die Corona-Pandemie verändert. Die Erzdiözese Wien befragte verschiedene Pfarrgemeinden, darunter auch die Pfarre Franz von Sales.

Newsletter MITEINANDER 24. Jänner 2021 – Fest des hl. Franz von Sales

  • 1. Lesung: Mach dich auf den Weg. (Jona 3,1-5.10)
  • 2. Lesung: Die Gestalt dieser Welt vergeht. (1 Korinther 7,29-31)
  • Evangelium: Kehrt um und glaubt an das Evangelium! (Markus 1,14-20)

LOCKDOWN III

Die bisher geltende Corona-Vereinbarung wurden verlängert: Analog zu den allgemein geltenden Ausgangsbeschränkungen werden die öffentlichen Gottesdienste vorerst bis 7. Februar aus-gesetzt. Die Kirchen in Glanzing, Kaasgraben und Krim sind tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet.

ERSTKOMMUNION

Jedes Kind, das die 2. Klasse Volksschule besucht (oder älter ist), ist zur Erstkommunionvorbereitung herzlichst eingeladen! Heuer findet das Fest der Erstkommunion in der Gemeinde Krim am So, 2. Mai 2021 und in der Gemeinde Glanzing am So, 9. Mai 2021 statt. Weitere Informationen und das Anmelde-formular finden Sie auf der Homepage der Pfarre. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Pastoralassistentin Elisabeth Wolfslehner, Tel.: 01 368 45 87-35, E-Mail: elisabeth.wolfslehner@franzvonsales.at

BITTE UM SPENDE

Der Entfall von öffentlichen Gottesdiensten und Pfarrveranstaltungen über viele Wochen belastet unsere Pfarrfinanzen stark. Wir freuen uns, wenn Sie uns weiterhin durch eine Überweisung helfen: Pfarre Franz von Sales, IBAN AT13 2011 1000 0510 8047, Verwendungszweck „Klingelbeutel“. Herzlichen Dank!

!AUFBLICK

Franz von Sales

Unser Pfarrpatron, der heilige Franz von Sales, lebte von 1567 bis 1622. Er war Bischof der Diözese Genf mit Sitz in Annecy, Gründer der Ordensgemeinschaft der Schwester von der Heimsuchung Mariens („Salesianerinnen“), Autor des Bestsellers „Anleitung zum frommen Leben (Philothea)“, Mystiker und Kirchenlehrer. Erwird als Schutzpatron der Schriftsteller und Journalisten, sowie der Gehörlosen verehrt. In einem Brief schrieb er einmal Folgendes:

„Ich will keine ausgefallene, mürrische, melancholische, verärgerte und kopfhängerische Frömmigkeit; wohl aber eine sanftmütige, freundliche, angenehme, friedliche -mit einem Wort eine ganz aufrichtige Frömmigkeit, die von Gott zuerst und dann von den Menschen geliebt wird.“(DASal 6,43)

Newsletter MITEINANDER 17. Jänner 2021

  • 1. Lesung: Rede, denn dein Diener hört. (1 Samuel 3,3b-10.19)
  • 2.Lesung:Ihr gehört nicht euch selbst.(1 Korinther 6,13c-15a.17-20)
  • Evangelium:Wir haben den Messias gefunden.(Johannes 1,35-42)2

ERSTKOMMUNION:

Jedes Kind, das die 2. Klasse Volksschule besucht (oder älter ist), ist zur Erstkommunionvorbereitung herzlichst eingeladen! Heuer findet das Fest der Erstkommunion in der Gemeinde Krim am So, 2. Mai 2021 und in der Gemeinde Glanzing am So, 9. Mai 2021 statt. Weitere Informationen und das Anmelde-formular finden Sie auf der Homepage der Pfarre. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Pastoralassisten-tin Elisabeth Wolfslehner, Tel.: 01 368 45 87-35, E-Mail: elisabeth.wolfslehner@franzvonsales.at

BITTE UM SPENDE:

Der Entfall von öffentlichen Gottesdiensten und Pfarrveranstaltungen über viele Wochen belastet unsere Pfarrfinanzen stark.Wir freuen uns, wenn Sie uns weiterhin durch eine Überweisung helfen: Pfarre Franz von Sales, IBAN AT13 2011 1000 0510 8047, Verwendungszweck „Klingelbeutel“. Herzlichen Dank!

PFARRGEMEIDERATSITZUNG:

in Videokonferenz am Mi, 20. Jänner um 19.00 Uhr. Besucher/innen sind herzlich willkommen, mit diesem Link sind Sie dabei: https://us02web.zoom.us/j/82365740897

NOVENE ZUM FRANZ VON SALES-FEST 24. JÄNNER:

Leider ist es in diesem Jahr nicht möglich, das Fest unseres Pfarrpatrons auf übliche Weise zu feiern. Wir laden daher zu einer Gebetsnovene ein. Den Text dazu finden Sie auf der Homepage der Pfarre (https://franzvonsales.at/novene-zur-vorbereitung-auf-das-franz-von-sales-fest/) und an den Schriftenständen.

!AUFBLICK

„Bleibt in meiner Liebe, dann werdet ihr reiche Frucht bringen.“, so lautet das Motto der diesjährigen Weltgebetswoche zur Einheit der Christen. In einer Zeit, wo wir nicht einmal in unseren eigenen Kirchenzusammenkommen können, bekommt das Gebet für die Einheit eine ganz besondere Bedeutung. Gott will seine Liebe mit uns teilen. Auch wenn wir uns heuer nicht an einem gemeinsamen Ort versammeln können, so wissen wir uns dennoch durch das Gebet vereint.

(Pfarrerin Barbara Heyse Schaefer evang .A B.)

LOCKDOWN III

Bis einschließlich So, 24. Jänner 2021 dürfen noch keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden. Die Kirchen in Glanzing, Kaasgraben und Krim sind allerdings tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet.

PFARRBÜRO

DasPfarrbüroist nach wie vorgeschlossen. Wir sind jedoch Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, am Mittwoch zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.

Newsletter MITEINANDER – 10. Jänner 2021 – Taufe des Herrn

  • 1. Lesung: Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt. (Jesaja 42, 5a.1-4.6-7 od. Jesaja 55,1-11)
  • 2. Lesung: Jesus Christus ist der Herr aller. (Apostelgeschichte 10, 34-38 od. 1. Johannesbrief 5, 1-9)
  • Evangelium:  Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden (Markus 1,7-11)

INFORMATIONEN

LOCKDOWN III: Aufgrund der Regelungen der Bundesregierung wird der Lockdown um eine Woche verlängert. Das bedeutet, dass bis einschließlich 24. Jänner 2021 keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden können. Die Kirchen in Glanzing, Kaasgraben und Krim sind aber offen für das persönliche Gebet. Ebenso empfehlen wir den Gebetsort bei der Kreuzigungsgruppe am Pater-Zeininger-Platz.

TAIZÉGEBET: Das Junge Taizégebet findet virtuell am 13. Jänner statt. Der Link dazu: https://us02web.zoom.us/j/82173886980

GEBETSNACHT: Von Freitag, 15. Jänner, 20:00 bis Samstag, 16. Jänner, 8:00 Uhr findet eine Gebetsnacht in der offenen Krim-Kirche statt. Alle sind herzlich eingeladen! Es gibt aber kein Programm. Man muss nichts tun, einfach nur da sein- der Rest ergibt sich für jede/n selbst. So eine Stunde vergeht viel schneller, als gedacht! Bitte tragen Sie sich im Doodle für eine Stunde ein, oder melden Sie sich im Pfarrbüro an (01/3684587): https://doodle.com/poll/g2zyh9uxnd62xb5r. Sie können auch ohne Anmeldung kommen. Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Corona-Regelungen!

BITTE UM SPENDE: Der Entfall von öffentlichen Gottesdiensten und Pfarrveranstaltungen über viele Wochen belastet unsere Pfarrfinanzen stark, da wichtige Einnahmen ausfallen, aber die Ausgaben nahezu unverändert weiterlaufen. Wenn es Ihnen möglich ist, freuen wir uns, wenn Sie uns weiterhin durch eine Überweisung helfen: Pfarre Franz von Sales, IBAN AT13 2011 1000 0510 8047, Verwendungszweck „Klingelbeutel“. Herzlichen Dank!

!AUF-BLICK
Am Sonntag nach Erscheinung des Herrn (Epiphanie) feiert die Kirche das Fest der Taufe des Herrn. Der Festtag bildet den Abschluss des Weihnachtsfestkreises und eröffnet die „Zeit im Jahreskreis“. Wir können das Fest zum Anlass nehmen, um für die eigene Taufe zu danken:
Guter Gott, ich danke dir, dass du mich in der Taufe als dein Kind angenommen hast. Ich bin reich beschenkt mit der Kraft deiner Liebe und der Fülle deines Segens. Begleite mein Leben, lass mich deine Nähe spüren und schenke mir jeden Tag neu den Mut, dir treu zu folgen. Sei gelobt und gepriesen heute und in alle Ewigkeit. Amen.

ÖFFNUNGSZEITEN DES PFARRBÜROS: Das Pfarrbüro ist derzeit geschlossen.Wir sind jedoch telefonisch Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, am Mittwoch zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr für Sie erreichbar.

Wann kommen die Sternsinger zu mir?

Wenn Sie genau wissen wollen, wann die Sternsinger in den nächsten Tagen besuchen kommen, entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Das Evangelium zum Neuen Jahr via Video

Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit öffentliche Gottesdienste leider nicht möglich. Daher verkündet Pfarrer Pater THomas Mühlberger OSFS das Evangelium zum 1. Jänner via Video:

Das Weihnachtsevangelium via Video

vorgetragen von Pater Sebastian Leitner OSFS

Ein gesegnetes Weihnachtsfest 2020

Newsletter MITEINANDER 24. 12. 2020 – Sondernummer

Donnerstag, 24. Dezember 2020Heilige Nacht

  • 1. Lesung:         Ein Sohn wurde uns geschenkt. (Jesaja 9,1-6)
  • 2. Lesung:          Die Gnade Gottes ist erschienen. (Titus 2,11-14)
  • Evangelium:     Heute ist euch der Retter geboren. (Lukas 2,1-14)

Freitag, 25. Dezember 2020Hochfest Geburt des Herrn

  • 1. Lesung:         Alle werden das Heil unseres Gottes sehen. (Jesaja 52,7-10)
  • 2. Lesung:          Gott hat zu uns gesprochen durch den Sohn. (Hebräer 1,1-6)
  • Evangelium:     Das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt. (Johannes 1,1-18)

Samstag, 26. Dezember 2020Stephanus

  • 1. Lesung:         Ich sehe den Himmel offen. (Apostelgeschichte 6,8-10; 7,54-60)
  • Evangelium:     Der Geist eures Vaters wird durch euch reden. (Matthäus 10,17-22)

Sonntag, 27. Dezember 2020Fest Heilige Familie

  • 1. Lesung:         Wer den Herrn fürchtet, ehrt seine Eltern. (Jesus Sirach 3,2-6.12-14)
  • 2. Lesung:          Die Liebe ist das Band der Vollkommenheit. (Kolosser 3,12-21)
  • Evangelium:     Das Kind wuchs heran, erfüllt mit Weisheit. (Lukas 2,22-40)

LOCKDOWN III:

Keine öffentlichen Gottesdienste von 28. 12. 2020 bis 17. 1. 2021

Da die Ansteckungszahlen in den letzten Wochen nicht im notwendigen Ausmaß gesunken sind, hat die Bundesregierung einen neuen Lockdown verordnet und ist an die Kirchen und Religionsgemeinschaften herangetreten, sich auch mit der Gottesdienstordnung an den Maßnahmen zu beteiligen. Öffentliche Gottesdienste werden daher ab dem 28. Dezember 2020 bis zum 17. Jänner 2021 ausgesetzt.

Wir hoffen, dass dieser strengere Lockdown zu einer Reduktion der Infektionszahlen führt und nach dem 17. Jänner 2021 endet.

STERNSINGEN 2021

Das Sternsingen kann trotz Lockdown unter Berücksichtigung strenger Hygienemaßnahmen stattfinden. Dazu gehört, dass keine Wohninnenräume betreten werden dürfen und Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Genaue Informationen mit allen Regelungen und Anmeldeformular findet man auf der. Genaue Informationen mit allen Regelungen und Anmeldeformular findet man auf der Internetseite der Pfarre: https://franzvonsales.at/sternsingen/

BITTE UM SPENDE

Der Entfall von öffentlichen Gottesdiensten und Pfarrveranstaltungen über viele Wochen belastet unsere Pfarrfinanzen stark, da wichtige Einnahmen ausfallen, aber die Ausgaben nahezu unverändert weiterlaufen. Wenn es Ihnen möglich ist, freuen wir uns, wenn Sie uns weiterhin durch eine Überweisung helfen: Pfarre Franz von Sales, IBAN AT13 2011 1000 0510 8047, Verwendungszweck „Klingelbeutel“. Herzlichen Dank!

Freitag, 1. Jänner 2021Hochfest Gottesmutter Maria – Neujahr

  • 1. Lesung:         Ich werde sie segnen. (Numeri 6,22-27)
  • 2. Lesung:          Als die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn. (Galater 4,4-7)
  • Evangelium:     Sie fanden Maria und Josef und das Kind. (Lukas 2,16-21)

Sonntag, 3. Jänner 20212. Sonntag nach Weihnachten

  • 1. Lesung:         Die Weisheit Gottes schlug Wurzeln. (Jesus Sirach 24,1-2.8-12)
  • 2. Lesung:          Gott hat uns mit allem Segen seines Geistes gesegnet. (Epheser 1,3-6.15-18)
  • Evangelium:     Im Anfang war das Wort. (Johannes 1,1-5.9-14)

Mittwoch, 6. Jänner 2021Erscheinung des Herrn

  • 1. Lesung:         Die Herrlichkeit des Herrn geht strahlend auf. (Jesaja 60,1-6)
  • 2. Lesung:          Alle haben teil an der Verheißung Christi (Epheser 3,2-3a.5-6)
  • Evangelium:     Wir haben seinen Stern aufgehen sehen. (Matthäus 2,1-12)

!AUF-BLICK

NOVENE: MIT GOTTVERTRAUEN DAS NEUE JAHR BEGINNEN

Eine „Novene“ ist ein 9-Tage-Gebet. Sie wird zu besonderen Anlässen und in Krisenzeiten gebetet, um Gottes Hilfe zu erbitten und im Glauben zu wachsen. Die Bischofskonferenz lädt alle Katholikinnen und Katholiken in Österreich ein, das neue Jahr in Gott-Vertrauen mit einer gemeinsam gebeteten Novene zu beginnen und so unsere Sorgen und Hoffnungen dem gütigen Gott anzuvertrauen.

Das Gebet zum 1. Jänner lautet:

Du Gott des Friedens,
am Beginn des Neuen Jahres legen wir alles in Deine Hand.
Angesichts von Ohnmacht und Nervosität, Unsicherheit und Fragen
wagen wir Schritte des Vertrauens.
Von Dir und nicht von einem blinden Schicksal wird unser Leben geleitet.
Erklärungen und Debatten über den Zustand der Welt greifen zu kurz.
Mit Deinem Frieden wollen wir einen Weg der Zuversicht wählen.

Den Text der gesamten Novene findet man auf unserer Internetseite unter dieser Adresse:

GOTT RETTET

Das Jahr 2020 ist zum Vergessen … so war immer wieder einmal zu sehen, zu lesen, zu hören. 2021 wird sicher besser werden. Das Licht am Ende des Tunnels beginnt zu leuchten. Aber egal, wie auch immer die Jahresbilanz am Ende dieses neuen Jahres 2021 ausfallen wird, eines ist jetzt schon sicher: Gott ist mit uns. Er ist treu, er verlässt uns nicht, er hat die Lage im Griff, selbst dann, wenn es überhaupt nicht danach aussieht. Im Evangelium vom 1. Jänner wird berichtet, dass das Kind den Namen „Jesus“ bekommt. Dieser Name bedeutet „Gott rettet“. Jesus ist der Retter und Erlöser, er ist somit das Fundament unseres Gottvertrauens, unserer Hoffnung und Zuversicht. Mögen wir all das, so wie die Gottesmutter Maria immer in unseren Herzen bewahren und mutig in das neue Jahr gehen.          MESL

ÖFFNUNGSZEITEN DES PFARRBÜROS

Am 31. Dezember ist das Pfarrbüro geschlossen.Wir sind telefonisch Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr, am Mittwoch zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr erreichbar.

Weihnachtliches Kasperltheater der Jungschar

Das traditionelle Kasperltheater der Jungschar kann in diesem Jahr leider nicht live stattfinden. Ein Video gibt es aber trotzdem. Viel Spaß und ein gesegnetes Weihnachtsfest.