15.10. Malkurs im Solli

DIE ANIMA-GRUPPE LÄDT ZUM MALKURS EIN: SAMSTAG, 15. OKTOBER AB 13.00 UHR IM SOLLI

Aquarellkurs am Samstag, 15. Oktober 13.00-16.30 Uhr im Solli (Solingergasse 24): eine gute Möglichkeit, mit Farbe und Wasser zu experimentieren. Alle Materialien, Aquarellpapier und Farben werden zur Verfügung gestellt. Anleitung und Hilfe gibt es von Herta Glatzl (Kursleiterin der VHS). Bitte um Anmeldung bis 14. Oktober per E-Mail unter glatzl.herta@gmail.com oder Telefon: 069919701745. Wir bitten um eine Mindestspende von 40,- EURO, die zur Gänze für die pfarrlichen Bauprojekte verwendet wird.

Umfrage Gottesdienste – Ergebnis

Herzlichen Dank an alle, die vor dem Sommer an der Umfrage zur Gestaltung der Sonntagsgottesdienste teilgenommen und die Fragebögen ausgefüllt haben. Und herzlichen Dank jenen, die über den Sommer die Antworten auswerteten. Hier ist nun das Ergebnis:

9.10. Ökumenischer Erntedank im Kaasgraben

Die Vernetzte Ökumene Wien und der Ökumenekreis Wien 19 laden zum Erntedank ein: Sonntag, 9.10.2022, 11.00 Uhr, Kirche Kaasgraben: Ökumenische Wortgottesfeier zum Erntedankfest.

4.10. Gemeindeausschuss Kaasgraben

Herzliche Einladung zur öffentlichen Sitzung des Gemeindeausschusses der Teilgemeine Kaasgraben: Dienstag, 4. Oktober 2022, 19.30 Uhr, Sitzungszimmer Ordenshaus Kaasgraben.

12./13.11. Gospel Mass

12.11.2022, 19:00 UHR, Kirche KRIM, Weinberggasse 37, 1190 Wien

13.11.2022, 10:00 UHR, Kirche GLANZING Krottenbachstraße 120, 1190 Wien

by Robert Ray

Erntedankfest in der Krim

Beim Erntedankfest der Teilgemeinde Krim am Sonntag, 25. September 2022, gab es viel zu feiern und zu danken. Wir feierten den 80. Geburtstag unseres ehemaligen Pfarrers Pater Alois Haslbauer. Dazu den Jungschar-Lagersonntag inklusive Kinderkirche. Hauptzelebrant und Prediger war Provinzial Pater Josef Költringer OSFS. Nach der Festmesse wurde im Krimpark bei Speis und Trank und Spiel weitergefeiert.

Fotos: Werner Zdrazil

25. September: Sonntag der Völker

„GEMEINSAM IM GEIST JESU UNTERWEGS“

Die Kirche in Österreich feiert ein Fest der Zusammengehörigkeit über alle ethnischen und kulturellen Grenzen hinweg und macht auf die Vielfalt der Nationen in der römisch-katholischen Glaubensgemeinschaft aufmerksam.

13.10. „Straßen der Romantik“ in Glanzing

DONNERSTAG, 13. OKTOBER 15.00 UHR IN GLANZING

Der DONNERSTAGS-CLUB lädt herzlich ein zum Bildervortrag mit Mag. Martina Lebersorger zum Thema „Die Straßen der Romantik in Sachsen-Anhalt“. Ort: Cafeteria Glanzing. Auf Ihr Kommen freut sich das Donnerstag-Club-Team.

5.10. Annecy Nachtreffen in Glanzing

Liebe Wallfahrerinnen und Wallfahrer! Vor wenigen Wochen haben wir eine schöne Zeit in Annecy auf den Spuren des heiligen Franz von Sales und der heiligen Johanna Franziska von Chantal verbracht. Nun laden wir euch zu einem Wiedersehen ein! Programm: nett, lustig, tiefsinnig und vor allem herzlich! Wiedersehen und plaudern, salesianischer Impuls, gemeinsam singen, Fotos anschauen, Wein, Käse und kleine Snacks, Sonder- DTF (mit Käse und Wein als Preis!).

Beginn: 19.00 Uhr

21.9. Pfarrgemeinderat in Glanzing

Die nächste öffentliche Sitzung des Pfarrgemeinderates findet am Mittwoch, 21. September 2022, um 19.30 Uhr in Glanzing statt.

12.10. Solli-Abend in der Krim

Herbstlicher Open Air-Barabend mit Glühwein und Punsch vor der Krim-Kirche für Jung und Alt

Mittwoch, 12. Oktober 2022

19:00 Uhr: Halbzeit mit Gott in der Kirche

19:30 Uhr: Barabend am Pater-Zeininger-Platz

Bei Schlechtwetter im Solli (Sollingergasse 24).

Keine Anmeldung nötig, komm einfach und sei mit dabei!

Ehe- Familien- Lebensberatung

WIR SIND FÜR SIE DA!

EHE-, FAMILIEN-UND LEBENSBERATUNGSSTELLE

in unserer Teilgemeinde GLANZING

1190 Wien, Krottenbachstraße 120

Beratung für Einzelpersonen, Paare und Familien

in schwierigen Lebenssituationen,

anonym, vertraulich, kostenlos!

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag zw. 15:00 und 18:00 Uhr

Donnerstag zw. 9:00 und 12:00 Uhr

Kontakt: Dipl. Ing. Harald Gmeiner

0676/378 27 74 oder www.beziehungaufleben.at

12.9. Gemeindeausschuss in Glanzing

Am Montag, 12. September 2022, findet die öffentliche Sitzung des Gemeindeausschusses Glanzing statt. Beginn: 19.00 Uhr.

28.9. Anima in der Krim

ANIMA IN DER KRIM AB MITTWOCH, 28. SEPTEMBER 09.00 UHR

Teilnahme am kulturellen Geschehen in Wien: Besuch aktueller Ausstellungen mit Dr. Maria Kramer. Anmeldung: galtzl.herta@gmail.com oder 0699/ 1970 17 45.

25.9. Im Kaasgraben GETRAUT

IM KAASGRABEN GETRAUT: SONNTAG, 25. SEPTEMBER 11.00 UHR

Die Tore der Kaasgrabenkirche öffnen sich wieder speziell für Sie, die hier (oder in einer anderen Kirche) zur Trauung eingezogen sind. Für Paare, die in ihrem Hochzeitsgewand kommen, werden Plätze reserviert.

22.9. Geburtstagsmesse in Glanzing

GEBURTSTAGSMESSE: DONNERSTAG, 22. SEPTEMBER 15.00 UHR IN GLANZING

Es geht wieder los! Der DONNERSTAGS-CLUB lädt herzlich alle Geburtstagskinder vom Juli, August und September ein. Anschließend fröhliches Beisammensein mit Sektempfang, Jause und Programm in der Cafeteria. Auf ihr Kommen freut sich das Donnerstag-Club-Team.

18.9. Patrozinium im Kaasgraben

SONNTAG, 18. SEPTEMBER 11.00 UHR Heilige Messe mit Kirchenmusik von Mozart, Dubois und Sain-Saens (Duette und Arien). Anschließend Sektempfang.

23.9. Ökumenischer Erntedank

HERZLICHE EINLADUNG ZUM ÖKUMENISCHEN ERNTEDANK IM SCHÖPFUNGSMONAT

Freitag, 23. September 2022

16.40 Uhr: Treffpunkt Kirche St.Michael, Hohe Warte 72,

Spaziergang zur Kirche St.Jakob (Heiligenstadt, Pfarrplatz)

17.15 Uhr Ökumenische Andacht

Die Liturgie wird gestaltet von der Vernetzten Ökumene Wien: Ehepaar Elisabeth und Hans-Joachim Lutter (konfessionsverbindend), Heinrich Bica (r.k) sowie Judith Braunisch (rk. Schöpfungsbeauftragte Pf. Grinzing) und Andrea Kampelmühler (Evangelische Umweltbeauftragte Wien)

Lesung: Maria Hutterer

Im Anschluss gemeinsame Erntedank-Agape

„Ich möchte eine Gegenbewegung in Gang setzen“

Robert Schneider, Bereichsverantwortlicher für den Fachausschuss Verkündiung, im Interview mit www.meinekirchenzeitung.at

Sie sollten im PGR eigentlich im Vermögens- und Verwaltungsrat mitarbeiten. Dann kam es anders.

Ein befreundeter Anwaltskollege bat mich darum, sein Nachfolger als stellvertretender Vorsitzender des Vermögens- und Verwaltungsrates zu werden. Er wurde dann aber gebeten, seine Arbeit doch fortzusetzen. Für den Bereich Sakramente und Glaubensweitergabe erklärte aber niemand seine Kandidatur, und meine Bemerkung, dass ich dieses Thema für sehr wichtig halte und ich da mitarbeiten würde, genügte, um mich zum Bereichsverantwortlichen zu bestellen. Das war wohl irgendwie höhere Fügung.

Ihr Herz schlägt schon seit Ihrer Kindheit für den Gottesdienst.

Ich war Volksschüler im Sacre Coeur am Rennweg in einer Klasse mit 36 Mädchen und zwei Burschen. Damals hatten die Burschen keinen Handarbeitsunterricht, sondern wurden von der mir unvergesslichen Schwester Berlakovich in den Ministranten- und Lektorendienst eingeführt. Seit der Erstkommunion durfte ich als Lektor das Wort Gottes verkünden und als Ministrant ganz nahe am Altar stehen. Die Liebe zur Eucharistie und die Freude an der Verkündigung des Wortes Gottes sind mir bis heute geblieben. Es lässt mich daher nicht unberührt, wenn der Besuch der Sonntagsmesse ganz offensichtlich an Bedeutung verliert. Hier würde ich gerne eine Gegenbewegung in Gang setzen.

Was haben Sie vor?

Wir müssen aktiv Werbung machen. Nehmen wir uns ein Vorbild an der Wirtschaft. Hier werden auch Produkte und Leistungen beworben, die sonst nicht nachgefragt und gekauft würden. Dabei ist die beste Werbung die Mundpropaganda. Ich möchte daher allen vorschlagen, ihre Freunde und Bekannten zur Mitfeier einzuladen. Auch möchte ich sie ermutigen, sich aktiv in die Gestaltung der Hl. Messe einzubringen. Es gibt einen so reichen Schatz an Liedern und Texten, den es zu entdecken gilt. Wenn das gelingt, wird auch die Hl. Messe zu dem, was sie sein soll – zu einem anregenden Fest!

Sie sind überzeugt, dass die Kirche auch jenen etwas zu bieten hat, die scheinbar das Interesse an ihr verloren haben.

Gerade in Krisenzeiten suchen die Menschen nach Halt und Orientierung. Wenn Menschen aus der Kirche austreten, bringen sie zwar ihre Enttäuschung zum Ausdruck, sie legen aber nicht unbedingt ihre Sehnsucht nach Spiritualität ab, hat Dompfarrer Toni Faber in einer Predigt gesagt. Wenn wir allen, die der Kirche durch Austritt oder bloßes Desinteresse abhandengekommen sind, bewusst nachgehen und zu verstehen geben, dass sie uns wertvoll und wichtig sind, gelingt vielleicht ein erster Schritt in die richtige Richtung. Und letztlich wird die Kirche von jenen gebildet, die aktiv an ihr teilnehmen – jeder hat die Chance, sie von innen zu verändern. Noch ein Gedanke: Auch wenn man einiges an der Kirche auszusetzen hat, kann man in der Hl. Messe die persönliche Gottesbeziehung leben.

Sie starten deshalb bald einen Alpha-Kurs in der Pfarre.

Dazu sind alle eingeladen, die Sehnsucht nach Spiritualität haben, die sich die großen Fragen des Lebens stellen: Woher komme ich, wer bin ich, wohin gehe ich. Der Abend beginnt mit einem gemeinsamen Essen, darauf folgt ein Impulsvortrag zu Themen wie ‚Wer ist Jesus?‘, oder ‚Wie kann ich beten?‘, die dann in Kleingruppen besprochen werden. Wenn dieser Austausch in Wertschätzung und Liebe zur Bildung einer neuen Gemeinschaft führt, wiederholt sich frühchristliches Geschehen der Urkirche, die der Grundstein für die spätere enorme kulturelle Bedeutung des Christentums war.

Das Interview erschien in DER SONNTAG, Kirchenzeitung für Wien und NÖ-Ost …

Café Zeitreise

Das Café Zeitreise in der Krim bietet Entlastungsgespräche für pflegende Angehörige und ein parallel stattfindendes Aktivprogramm für Menschen mit Vergesslichkeit und Demenz ab Dienstag, 13. September 2022