Rorate-Gottesdienste im Advent

Zum festen Brauchtum im Advent gehören die sogenannten Rorate-Messen. Diese besonderen Gottesdienste werden in der Adventszeit sehr früh morgens und meist nur bei Kerzenschein gefeiert. Das Wort „Rorate“ bildet den Anfang einer Antiphon in der katholischen Liturgie. Der Text dieser Antiphon lautet: „Rorate caeli desuper …“Tauet Himmel, von oben, ihr Wolken, lasst Gerechtigkeit regnen! Die Erde tue sich auf und bringe das Heil hervor“ (Buch Jesaja 45,8).

Glanzing: jeden Donnerstag um 06.30 Uhr (nicht am 8. Dezember);
Kaasgraben: jeden Mittwoch um 07.00 Uhr;
Krim: jeden Dienstag um 06.00 Uhr.

Advent in der Krim

Im Advent bietet die Teilgemeinde Krim der Pfarre Franz von Sales ein reichhaltiges Angebot:

Umbau: We need you

WE NEED YOU! – ARBEITSEINSÄTZE IN DER KRIM

Das neue Pfarrzentrum in der Krim wird demnächst fertiggestellt. Danach brauchen wir alle verfügbare Unterstützung, um 900m² zu putzen und einzuräumen. Bitte melden Sie sich – gerne auch nur für einen Teil der jeweils angegebenen Zeitspanne – im Pfarrbüro. Vielen Dank!

Montag, 12. Dezember 17.00-21.00 Uhr

Donnerstag, 29. Dezember 17.00-21.00 Uhr

Montag, 2. Jänner 17.00-21.00 Uhr

8.12. Festmesse in der Krim mit Pure Voices

Am Donnerstag, 8. Dezember 2022, um 9.30 Uhr, gestaltet „Pure Voices“ die Heilige Messe zum Hochfest „Maria Empfängnis“ in der Krim mit Schuberts „Deutscher Messe“.

Advent: Kerze der Zuversicht

Die Pfarrgemeinde Franz von Sales hat sich für die Adventszeit etwas Besonderes einfallen lassen: Sie möchte ein Zeichen der Hoffnung setzen. So wurde in diesem Jahr die erste Kerze des Adventkranzes vom Glanzinger Kreativ Team besonders gestaltet: das Logo der Pfarrgemeinde, hinter dem eine strahlende Sohne aufgeht. In allen Sonntagsgottesdiensten soll außerdem beim Entzünden dieser ersten Kerze durch ein vom Glanzinger Liturgie-Team besonders gestaltetes Kyrie um Zuversicht und Hoffnung gebetet werden, frei nach dem Motto des heiligen Franz von Sales: „Begegne dem, was auf dich zukommt, nicht mit Furcht, sondern mit Hoffnung.“ Das erste Kyrie lautet folgendermaßen:

  • Rundherum ist es dunkel. Krieg, Teuerung, Corona, Korruption, persönliche Probleme. Das Jahr hat’s in sich. Was dunkelt deine persönliche kleine Welt gerade ab? 
  • Doch da kommt mir ein Licht entgegen. Ist es ein Gespräch, das meinen Horizont wieder weiter macht? Ein Wort, das mich zum Lachen bringt? Die Lebenserfahrung, dass jede Krise mal endet? Die Erkenntnis, dass so Vieles in meinem Leben gut läuft? Das erste Vanillekipferl?
  • Da kommt uns allen ein Licht entgegen im Advent, es ist Jesus. Er macht nicht jedes Dunkel hell. Aber er zeigt mit seiner Geburt, in seinem Leben, sogar in seinem Sterben, dass das Dunkel nicht das letzte Wort haben darf, nie. Dafür steht die Kerze der Zuversicht auf unserem Adventkranz, die jetzt angezündet wird. Jesus ist in jeder Dunkelheit mit uns, unscheinbar, aber ganz verlässlich. 

Ein sinnvolles Weihnachtsgeschenk

Wir bieten als Geschenk besonders für die, die schon alles haben, schön gestaltete Weihnachtskarten an, die einen Caritas-Baustein bzw. Caritas-Grundstein symbolisieren. Mit einer Mindestspende von 20,- EUR bzw. 50,- EUR pro Karte leisten Sie einerseits einen wertvollen Beitrag für die Errichtung unseres neuen „Grätzlzentrums Frie Krim“, das gute neue Räumlichkeiten für die pfarrliche Caritasarbeit bieten wird. Andererseits schenken Sie der/dem Beschenkten Freude über die in seinem/ihren Namen getätigte Spende, was auch auf der Karte (ohne Betrag) erklärt ist. Die Spende ist über ein Konto mit automatischer steuerlicher Absetzung möglich. Die Karten sind am 27. November, 11. und 18. Dezember nach der 9.30-Uhr-Messe in der Krim, zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro und über zukunft@franzvonsales.at erhältlich. Wir schicken sie auch gerne zu.

KMB Männerwallfahrt nach Klosterneuburg

Am Sonntag, 6. November 2022, fand die traditionelle Männerwallfahrt der Katholischen Männerbewegung (KMB) der Erzdiözese Wien zum Grab des Heiligen Leopold in Klosterneuburg statt. Die KMB der Pfarre Franz von Sales war dabei und wurde von Pater Manikumar Arepalli OSFS begleitet. Geleitet wurde die Wallfahrt von Pater Dr. Karl Wallner von Missio Austria.

Fotos: Pater Manikumar Arepalli OSFS

Afrika-Messe in der Krim

Die „Eine-Welt-Gruppe“ gestaltete am Sonntag, 6. November 2022, die Heilige Messe in der Krim zum Thema „Ich will euch Hoffnung un Zukunft geben“. Pater Herbert Winklehner OSFS war Hauptzelebrant und Prediger. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Musik-Team Krim mit afrikanischen Liedern. In einer typisch afrikanischen Gabenprozession wurden unterschiedlichste Symbole zum Altar gebracht und mit besonderen Anliegen verbunden, die Gott fürbittend vorgetragen wurden.

Fotos: Werner Zdrazil

Gemeinsam Pfarre weiterbauen

Zwanzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Pfarrgemeinderates und der Gemeindeausschüsse der Pfarre Franz von Sales beschäftigten sich in einer Klausurtagung mit dem Thema „Gemeinsam Pfarre weiterbauen“. Die Tagung fand in der Bildungswerkstatt Mold bei Horn, Niederösterreich statt. Leiter und Begleiter war Markus Beranek, der Pastoralamtsleiter der Erzdiözese Wien. Intensiv wurde darüber gesprochen, welche Schwerpunkte in der Pfarrgemeinde für die nächsten Jahre gesetzt werden sollen. Als Grundlage dienten das Pastorlakonzept, die Umbaumaßnahmen in der Teilgemeinde Glanzing und Krim, die Neuausrichtung der Grätzlsozialarbeit und der derzeit in der katholischen Kirche laufende „synodale Prozess“. Gerade für jene, die im Frühjahr 2022 erstmals in den Pfarrgemeinderat oder in einen Gemeindeausschuss gewählt wurden, war es eine gute Gelegenheit einander besser kennenzulernen.

Jubiläumswallfahrt nach Annecy

Vom 20. bis 28. August 2022 fuhren etwa 100 Personen aus Wien, Oberösterreich und Bayern mit dem Autobus, der Bahn oder mit Privatautos nach Annecy, Frankreich, zu den Gräbern der Heiligen Franz von Sales und Johanna Franziska von Chantal. Mit dabei waren auch die Oblatinnen und die Oblaten des heiligen Franz von Sales. Organisiert wurde diese Wallfahrt von der Pfarre Franz von Sales anlässlich des Doppeljubiläums 450. Geburtstag der heiligen Johanna Franziska von Chantal und 400. Todestag des heiligen Franz von Sales. Von der Jubiläumswallfahrt beeindruckt schrieb Pater Josef Költringer OSFS, Provinzial der Deutschsprachigen Provinz der Sales-Oblaten: „Die Fahrt war hervorragend vorbereitet und organisiert, und es hat offensichtlich allen Freude bereitet, von der salesianischen Spiritualität auf den Straßen und in den Gebäuden erzählt zu bekommen, wo Franz und Johanna gelebt und gewirkt haben.“ Viele Fotos sind auf dieser Reise entstanden, hier nur eine kleine Auswahl unserer Fotograf*innen Christiane Haendel, Claudia Stock, Doris Kiss-Haider, Lieselotte Hasibar, Anja und Harald Lindner, Sebastian Leitner OSFS und Herbert Winklehner OSFS.

Anreise mit dem Bus

über Ried im Innkreis (Oberösterreich), Kempten (Bayern), Kloster Königsfelden (Schweiz) inklusive „Bus-Messe“ mit Pfarrer Pater Thomas Mühlberger OSFS. Ankunft am Abend in der Schule der Sales-Oblaten „Saint Michel“ in Annecy.


Montag, 22. August 2022

Nach dem Morgengebet mit Pater Sebastian Leitner OSFS führten die Sales-Oblaten durch die Altstadt von Annecy auf den Spuren des heiligen Franz von Sales und der heiligen Johanna Franziska von Chantal.


Dienstag, 23. August 2022

Stadtrundgang durch Genf, am Abend „Galadinner“ und Abendgebet mit Pater Thomas Vanek OSFS.


Mittwoch, 24. August 2022

Fahrt an die Wirkungsstätten des heiligen Franz von Sales im Schloss Thorens-Sales, La Roche und in den Chablais: Thonon, Vongy und die Burg Les Allinges. Am Taufort des heiligen Franz von Sales in der Kirche von Thorens gab es einen spirituellen Impuls von Bruder Hans Leidenmühler OSFS.


Donnerstag, 25. August 2022

Mit dem Schiff über den See von Annecy hinauf zur Einsiedelei von Saint Germain. Mittagsgebet mit den Oblatinnen des heiligen Franz von Sales und Picknick bei den Oblaten des heiligen Franz von Sales, die diese Einsiedelei betreuen. Auf der Rückfahrt: Besuch des Glockenmuseums der Glockengießerei Paccard mit einem eigenen Glockenkonzert. Am Abend wurde der 80. Geburtstag von Herrn Johann Fischer gefeiert.


Freitag, 26. August 2022

Der Höhepunkt: Festmesse in der Basilika des Heimsuchungsklosters von Annecy. In dieser Basilika befinden sich die Gräber des heiligen Franz von Sales und der heiligen Johanna Franziska von Chantal. In der Predigt erinnerte Provinzial Pater Josef Költringer an das Vorbild der beiden salesianischen Heiligen, an die Bedeutung der Freunde und des sich Zeit nehmens für die schönen Dinge des Lebens. Am Abend gab es ein gemütliches Abschlussfest mit Wein und Käse.


Rückreise nach Wien

Am Samstag, 27. August 2022 hieß es voneinander Abschied nehmen. Diejenige, die mit dem Bus fuhren, erlebten noch die große Gastfreundschaft der Oblatinnen des heiligen Franz von Sales in Bern, Schweiz, ein gemütliches Abendessen in Kempten, und die Besichtigung des Klosters der Heimsuchungsschwestern in Zangberg (Bayern). Die Bahnfarer*innen kamen bereits am Samstagabend in Wien an, die Busfahrer*innen am Sonntagabend.

SOLLI-OPEN-AIR IM SOMMER

Sommerabende mit Speis & Trank & lieben Menschen am Platz vor der Krim Kirche

  • Mittwoch, 20. Juli 2022 19.00 Uhr
  • Mittwoch, 10. August 2022 19.00 Uhr
  • Mittwoch, 7. September 2022, Beginn um 19.00 Uhr mit einem Open-Air-Jugendgebet.

Alpha Kurs 2022

Den christlichen Glauben neu entdecken

Essen & Feiern Zuhören & Verstehen Reden & Teilen

Inhalte:

  • Wer ist Jesus?
  • Was kann mir Gewissheit im Glauben geben?
  • Warum und wie bete ich? Wie führt uns Gott?
  • Wer ist der Heilige Geist?
  • Wie gehe ich mit dem Bösen um?
  • Wirkt Gott auch heute noch?

Schnupperabend: Donnerstag, 13.10.2022 Eintreffen 18:45 Uhr, Beginn 19:00 Uhr, Ende 21:00 Uhr
Weitere Termine: Folgende Donnerstage: 20.10., 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12., 15.12.2022,
19.1.2023 und 26.1.2023, jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr, sowie am Samstag, 14.1.2023, von 9:30 bis 17:00 Uhr
Ort: Cafeteria unterhalb der Kirche Glanzing, 1190 Wien, Krottenbachstraße 120
Veranstalter: Pfarre Franz von Sales, 1190 Wien
Kontakt: Robert Schneider (0699 171 50 150 oder dr.robert.schneider@gmx.at)
Anmeldung: Voranmeldung per Telefon oder e-mail (s. Kontakt) erbeten, sonst unmittelbar bei den ersten beiden Treffen im Oktober möglich.
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.

„We are Pfarr-Family-Wochenende 2022“

Auch heuer wollen wir wieder gemeinsam ein Wochenende als Pfarrfamilie verbringen. Diesmal gehts aufs Hochkar, dort werden wir am Freitag, den 14. Oktober abends starten und bis Sonntag, den 16. Oktober Zeit miteinander verbringen. Wir wollen die Natur genießen, schätzen aber auch die Ausstattung des JUFA Hochkar: eine Kegelbahn, eine moderne Sporthalle und ein Wellnessbereich für die Erholung. Unsere Buchung beinhaltet Vollpension im JUFA.

Ob jung oder alt, Single oder Paar, du bist herzlich eingeladen mitzufahren!

Für Fragen steht dir Petra Distl (petra.distl@gmx.at 0676/6241655) gerne zur Verfügung.

Für die Anmeldung bitte das Onlineanmeldeformular ausfüllen.

Anmeldeschluss ist der 26. Juni 2022.
Nach dem Ausfüllen der Anmeldung erhältst du Informationen über die Begleichung der Anzahlung.

Wir werden ein Reiseschutzpaket Ca5€/ Person buchen. Sollte es im Oktober eine unklare Coronasituation geben, können wir als Gruppe bis 14 Tage vor Anreise kostenlos stornieren. (Entscheidung Petra und Georg)

Fastensuppe

Weltgebetstag der Frauen 2022

Der Weltgebetstag am 4. März 2022 kommt aus England, Wales und Nordirland

Die Liturgie für den Weltgebetstag der Frauen 2022 wurde von Frauen aus England, Wales und Nordirland verfasst. Das Thema ist die Verheißung Gottes, die wir im Buch Jeremia finden: Es ist ein „Zukunftsplan Hoffnung“ (Jeremia 29,11). Wie kann diese Verheißung von Freiheit, Vergebung, Gerechtigkeit und Gottes Frieden ein Zeichen der Hoffnung für alle Menschen sein?

Kreuzweg aus Steinen online

Die Katholische Frauenbewegung der Pfarre Franz von Sales, Teilgemeinde Krim, hat einen Kreuzweg online gestaltet und als Video zur Verfügung gestellt. Die Kreuzwegbilder aus Steinen stammen von Manfred Simma und befinden sich in der Vorkapelle der Glanzinger Kirche.

Weihnachtswünsche der Kfb

Weihnachten, das schönste Fest,
das Licht und Freude bringt und hoffen lässt
wird auf Grund der Pandemie
heuer stiller sein, doch nie
geht die Frohbotschaft verlor’n,
in einem Stall in Bethlehem wurde ein Kind gebor’n:
Christus der Retter ist da!
Frohe Weihnacht und ein gesundes Neues Jahr!

KFB-Messe und Fastensuppenessen 08.03.2020

Im Rahmen der Pfarrvisitation feierte Weihbischof Dr. Franz Scharl die Hl. Messe des zweiten Fastensonntags mit der Gemeinde in der Krim. In der Hinführung auf die österliche Tauferneuerung hat jeder Sonntag in der Fastenzeit ein eigenes Leitmotiv, an diesem Sonntag war es das Taufkleid. Die katholische Frauenbewegung (KFB) gestaltete die Hl. Messe und lud nachher zum gemeinsamen Fastensuppenessen im Pfarrsaal ein. Weihbischof Dr. Franz Scharl ließ es sich dabei nicht nehmen, selber Suppe zu kredenzen.
Text und Fotos: G. Ernstbrunner

Einladung zum Weltgebetstag der Frauen 2020

6. März 18:00 Uhr

Stephansdom
1010 Wien

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Webseite

Einladung zum Fastensuppenessen

Am 8.3.2020 ist es wieder soweit – die kfb Krim gestaltet die Familienmesse (Achtung: geänderte Beginnzeit: 10.30hmit anschließendem Suppenessen im Pfarrsaal Krim. Teilnehmen wird auch Weihbischof Franz Scharl.

Ihre/Eure Spende nach Konsumation der Suppe(n) unterstützt Frauenprojekte der kfb  u.a. CASS in Nordindien, die Frauen die Hoffnung auf ein eigenständiges und umweltbewussteres Leben geben.

Der Kurzfilm „Leben gestalten – indische Frauenprojekte“ gibt genaueren Einblick und Informationen über das laufende Projekt. Wir freuen uns auf Ihre/eure zahlreiche Teilnahme.