26.5. Charity Frühlingsmatinee

SONNTAG, 26. MAI 2024, 11.00 UHR (Einlass: 10.30)

Classic x 2
#Streichsextett #Bach #Schönberg #Pause
#Flamenco #Tanz #Gitarre #Gesang

Streichsextett | Studierende der Musikuniversität Wien
***
Flamenco | Academia Flamenca Wien

Spende: 44,- EUR (Studierende bis 26 Jahre: 39,- EURO)

In der Pause verwöhnen wir Sie mit Prosecco und Häppchen. Im Anschluss an das Konzert erwarten Sie ein exklusives Buffet und Getränke.

Anmeldungen: bit.ly/3FzoLx

Mit Ihrer Teilnahme unterstützen Sie unsere karitativen Projekte im Sinne der Lions-Idee.

20.6. Choriander-Konzert in Glanzing

Herzliche Einladung zum Choriander-Konzert unter der Leitung von Alexander Stimmer in der Glanzinger Kirche, Krottenbachstraße 120. Beginn: 19.00 Uhr. Es erwartet Sie Klassik, Pop, Jazz und vieles mehr …

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Erfolgreiches Finale des Musicals „Die Baronin“

Gemeinsames Pfarrprojekt aller drei Teilgemeinden

Am Sonntag, 8. Oktober 2023, fand die letzte Aufführung des Musicals „Die Baronin“ statt, in der die Geschichte der heiligen Johanna Franziska von Chantal und des heiligen Franz von Sales auf moderne Art und Weise erzählt wird. Damit endet ein sehr erfolgreiches Projekt der Pfarre Franz von Sales, in der sich alle drei Teilgemeinden von Glanzing, Kaasgraben und Krim gemeinsam engagierten und Spenden für die Umbaumaßnahmen der Pfarre sowie für eine Schule in Benin und eine Gehörlosenschule in Indien sammelten.

Hochprofessionelle Leistung

Im Frühjahr und Herbst 2023 begeisterte das Musical-Team, die Musiker*innen und Sänger*innen unter der Regie von Birgit Oswald und der musikalischen Leitung von Florian Schwarz in insgesamt acht Aufführungen das Publikum in der Glanzinger Kirche. Die hochprofessionelle Leistung des fast ausnahmslos ehrenamtlichen Teams war „einfach großartig“, wie Pfarrvikar Pater Herbert Winklehner OSFS, der den Text des Musicals verfasste, am Ende der letzten Vorstellung zusammenfasste.

Fotos: Johanna Binder

Musical „Die Baronin“: Neue Aufführungen

Alle, die keine Gelegenheit hatten, das Musical „Die Baronin“ in der Glanzinger Kirche zu sehen, dürfen sich freuen. Aufgrund des großen Erfolges entschied sich das „Musical-Team“ zu drei weiteren Aufführungen im Herbst 2023:

Freitag, 6. Oktober 2023, 19.30 Uhr

Samstag, 7. Oktober 2023, 19.00 Uhr

Sonntag, 8. Oktober 2023, 19.00 Uhr

Ort: Glanzinger Kirche, Krottenbachstraße 120, 1190 Wien.

Kartenreservierungen sind ab sofort möglich bei doris.kisshaider@gmail.com

Großartige Premiere „Die Baronin“

Temperamentvoll und berührend

Mehr als zehn Jahre nach der Uraufführung erlebte das Musical „Die Baronin“ über das Leben der heiligen Johanna Franziska von Chantal (1572-1641) eine fulminante Neuaufführung. Die großartige Premiere fand am Freitag, 3. März 2023, in der Glanzinger Kirche der Pfarre Franz von Sales statt, vier weitere Aufführungen folgen.

Modern inszeniert

Das Musical „Die Baronin“ wurde 2010 von Francis Care komponiert, der Text stammt von Pater Herbert Winklehner OSFS und Nicola Kraft (geb. Bamberger). Die Wiener Neuinszenierung wurde vom musikalischen Leiter Florian Schwarz und unter der Regie von Birgit Oswald hervorragend umgesetzt. Um die aktuelle Bedeutung der Heiligen Johanna Franziska von Chantal und Franz von Sales zu betonen, entschied man sich, auf klassische barocke Bühnenbilder und Kostüme zu verzichten und moderne Symbole zu verwenden. So verfolgen die Hochzeitsgäste die Trauung mit Handys und bunten Tüchern, die Bediensteten des Schlosses tragen Aktenordner und Küchenschürzen, die Kinder spielen mit einem bunten Wasserball und rosa Stofftier, und der Engel hält einen himmlischen Regenschirm schützend über das Geschehen. Damit wurde deutlich, dass diese vierhundert Jahre alte Geschichte auch im 21. Jahrhundert trifft und vor allem bewegt: eine erfolgreiche Ehefrau und Mutter wird durch den tragischen Tod ihres Ehemannes in eine tiefe Krise gestürzt, aus der ihr die verständnisvolle Art der geistlichen Begleitung des Bischofs Franz von Sales heraushilft. Eine neue Zukunft entsteht, ein neues Werk: die Gründung eines Klosters. Trotz weiterer Schicksalsschläge kann der Lebensmut dieser Frau nicht mehr zerstört werden, das Gottvertrauen bleibt bis zur Vollendung in der Todesstunde.

Mitreißend und überzeugend

Den rund vierzig Sänger*innen, Musiker*innen und Mitwirkenden vor und hinter der Bühne im Umkreis der Pfarrgemeinde Franz von Sales ist eine temperamentvolle, aber auch sehr bewegende und tief berührende Neuauflage des Musicals „Die Baronin“ gelungen. Pater Sebastian Leitner OSFS führte als „Johannas Engel“ das Publikum mitreißend durch die Geschichte, immer gegenwärtig, den Schutzschirm stets zum Aufspannen bereit, mit kraftvoller Stimme: „Dein Engel gibt dir Kraft, dieses Leben zu bestehen“. Johanna Fritsche schlüpfte bewundernswert in die unterschiedlichsten emotionalen Charaktere der Baronin: die romantische Verliebtheit, talentierte Frau und Managerin, unbändige Freude, empathische Hingabe, schmerzverzerrte Trostlosigkeit im Minutentakt. Pater Thomas Mühlberger OSFS überzeugte als stattlicher Ehemann durch seinen Hochzeitswalzer und sein herzergreifendes Bühnensterben. Lukas Kobermann erstrahlte als einfühlsamer Bischof Franz von Sales voller Liebe, „weißer als der Schnee und wärmer als die Sonne“. Alexander Stimmer beeindruckte nicht nur in seiner Rolle als Johannas Vater, sondern vor allem als unglücklicher Ludwig von Anlezy, der für den Tod des Ehemannes verantwortlich war und Johanna verzweifelt um Vergebung bittet: „Was hab ich dir nur angetan, damals vor so vielen Jahren“. Nicht zu vergessen, das großartige Ensemble der Hochzeitsgäste, Bediensteten, Armen und Kranken, Kirchenbesucher und Klosterschwestern, die in ihren unterschiedlichsten Rollen durch die Kirche wirbelten, für ehrfürchtige Andacht genauso sorgten wie für rappenden Rhythmus, der das Publikum mitriss.

Unterstützung für die Pfarrgemeinde

Anlass zur Neuaufführung war das salesianische Doppeljubiläum, das 2022 gefeiert wurde: der 450. Geburtstag der heiligen Johanna Franziska von Chantal und der 400. Todestag des heiligen Franz von Sales. Der Reingewinn kommt den neuen Projekten der von den Sales-Oblaten betreuten Wiener Pfarrgemeinde Franz von Sales zugute, die aus den Teilgemeinden Glanzing, Kaasgraben und Krim besteht: dem neuen Kindergarten in Glanzing und dem neuen Pfarrzentrum „Fri“ in der Krim. Gefördert wird das Projekt von der bezirksorientierten Kulturförderung Wien 19. Bezirk Döbling und vom Innovationsfonds der Erzdiözese Wien, sowie vieler weiterer Sponsoren, die durch ihre Beiträge das Musical-Projekt der Pfarre Franz von Sales gelingen ließen.

Fotos: Johanna Binder, Pater Herbert Winklehner OSFS

Musical-Probe in Glanzing – Teil 2

Am Sonntag, 8. Jänner 2023, fand einer weitere „große“ Probe in der Glanzinger Kirche unter der Regie von Birgit Oswald und dem musikalischen Leiter Florian Schwarz statt. An den Fotos lässt sich leicht erkennen: Das Musical „Die Baronin“ nimmt immer mehr Fahrt auf. Das gilt auch für den Kartenvorverkauf.

Fotos: Herbert Winklehner OSFS

Duo Abend in Glanzing

Am Mittwoch, 23. November 2022, fand in Glanzing ein Konzert mit Akiko Takahashi (Klavier) und Abraham Ibrahim (Oboe) statt.

Fotos: Anton Richter

Gospelmesse in Glanzing

Am Sonntag, 13. November 2022, wurde die Sonntagsmesse in Glanzing musikalisch vom Chor Choram Publico gestaltet. Sie sangen eine Gospelmesse von Robert Ray auf. Hauptzelebrant war Pater Sebastian Leitner OSFS.

Fotos: Anton Richter

14.9. Konzert in Glanzing

Im Rahmen des „DÖBLINGER HERBST“ findet in der Kirche Glanzing am Mittwoch, 14. September 2022, um 19.00 Uhr ein Konzert mit Yoko Saotome-Huber, Johannes Flieder und Wolfgang Panhofer statt. Programm: Bach aus der 3. Suite C-Dur, Max Reger Streichtrio in a-Moll op. 77b und Mozart KV 563. Der Eintritt ist frei.

Konzert der Bolschoi Don Kosaken im Kaasgraben

Am Dienstag, 21. Juni 2022 fand in der Kaasgrabenkirche ein Konzert der Bolschoi Don Kosaken statt. Die Kosaken stammen aus der heutigen Ukraine ebenso wie aus Russland. Sie schlugen eine musikalische Brücke zwischen Osten und Westen mit sakralen orthodoxen Gesängen sowie russischen und ukrainischen Liedern.

Fotos: Anton Richter

21. Juni: Konzert Bolschoi Don Kosaken

Am Dienstag, 21. Juni 2022 um 19.00 Uhr findet in der Kaasgrabenkirche (Ettingshausengasse 1, 1190 Wien) ein Konzert der Bolschoi Don Kosaken statt. Die Kosaken stammen aus der heutigen Ukraine ebenso wie aus Russland. Sie haben eine musikalische Brücke zwischen Osten und Westen geschlagen mit sakralen orthodoxen Gesängen sowie russischen und ukrainischen Liedern. Kartenreservierung: lera@bdk.at oder 0664/301 52 10.