Friedα – Programm 2024

Friedα hat einiges vor … hier finden Sie das spannende und abwechslungsreiche Programm für Jänner – Juni 2024:

JÄNNER

24.01. Friedα jongliert

19.30 – 20.30 Uhr: Jonglieren mit Bällen, Tüchern und Flowersticks – der Spaß steht im Vordergrund, keine Vorkenntnisse nötig; Materialien stehen zur Verfügung

Anmeldung bis 19.01.: frieda@franzvonsales.at oder 01/3684587; Unkostenbeitrag: € 5,–

27.01. Friedα tanzt

20.00 Uhr: Tanzen, feiern, essen und trinken beim Pfarrball Nähere Infos findest ab Dezember 2023 auf www.franzvonsales.at

FEBRUAR

14.02. Friedαs Aschenkreuz to go

07.30 – 09.00 Uhr: An der Kreuzung Sieveringer Straße/Obkirchergasse (Nähe Severinus-Apotheke) und vor der S45-Station Oberdöbling bekommst du im Vorbeigehen dein Aschenkreuz als Einstimmung in die Fastenzeit.

18.02. Friedα feiert Sonntagsfest

16.30 Uhr: Kaffee & Kuchen, 17.00 Uhr: gemeinschaftlicher Gottesdienst im Pfarrsaal, 17.45 Uhr: Abendessen
Kinder sind besonders herzlich willkommen!

21.02. Friedα kocht wieder grün

18.30 – 21.00 Uhr: Wir kochen gemeinsam vegane Köstlichkeiten. Anmeldung bis 14.02.: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87
Unkostenbeitrag: € 15,-

23. – 25.02. Friedα spielt Märchentheater: ,,Der goldene Vogel“

23.02.: 17.00 Uhr; 24.02. & 25.02.: 15.00 Uhr
Zählkarten: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87

25.02. Friedα isst Suppe

11.30 Uhr: Wir genießen gemeinsam köstliche Suppen und unterstützen Hilfsprojekte.

28.02. Friedαs Kreuzweg aktuell

19.00 Uhr: ,,Jesus mit Menschen auf der Flucht“

28.02. Friedαs Barabend

19.30 Uhr bis spät: Speis &Trank mit lieben Menschen

28.02. Friedα will’s wissen

20.00 – 20.30 Uhr: Erklär uns deinen Job als Richterin, Doris!

MÄRZ

Friedα spielt Märchentheater: ,,Der goldene Vogel“

01.03., 08.03. & 15.03.: 17.00 Uhr
02.03., 03.03., 09.03., 10.03., 16.03. & 17.03.: 15.00 Uhr Zählkarten: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87

05.03. Friedα schützt das Klima – Klimapuzzle

19.30 – 22.00 Uhr: Auf spielerisch-unterhaltsame Weise setzen wir uns mit Hintergründen zur Klimakrise und unseren Handlungsmöglichkeiten auseinander.

13.03. Friedαs Fair cooking

18.00 Uhr: Wir schnuppern in die Produktwelt des fairen Handels und kochen gemeinsam aus nachhaltigen und fairen Zutaten ein wunderbares Abendessen.
Anmeldung bis 06.03.: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87 Unkostenbeitrag inklusive Kochbuch:€ 18,-

17.03. Friedαs Ostermarkt

09.00 – 11.30 Uhr & 14.00 – 15.00 Uhr: Köstliches & wunderschöne Osterdeko

20.03. Friedαs Kreuzweg aktuell

19.00 Uhr: ,,Jesus mit Menschen in der Einen Welt“

20.03. Friedαs Barabend

19.30 Uhr bis spät: Speis &Trank mit lieben Menschen

20.03. Friedα will’s wissen

20.00 – 20.30 Uhr: Erklär uns, wie das ORF-Programm gestaltet wird, Veronika!

APRIL

04.04. Friedα macht Pasta

18.30 – 21.00 Uhr: Nudeln selbst machen und gemeinsam genießen Anmeldung bis 28.03.: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87
Unkostenbeitrag:€ 15,-

10.04. Friedαs Bibliodrama für Menschen bis 35

18.30 Uhr: Speis & Trank, 19.00 Uhr: Bibliodrama – Wir tauchen niederschwellig-kreativ in eine Bibelgeschichte ein und kommen mit Erkenntnissen zu unserer Persönlichkeit wieder heraus.

14.04. Friedα feiert Sonntagsfest

16.30 Uhr: Kaffee & Kuchen, 17.00 Uhr: gemeinschaftlicher Gottesdienst im Pfarrsaal, 17.45 Uhr: Abendessen
Kinder sind besonders herzlich willkommen!

24.04. Friedαs Fahrradreparaturcafe und Fahrradsegnung

18.00 – 20.00 Uhr:Gemeinsam bringen wir deinen Drahtesel in Schuss!
19.00 Uhr: Fahrradsegnung

24.04. Friedαs Barabend

19.30 Uhr bis spät Speis & Trank mit lieben Menschen

MAI

15.05. Friedαs Wortgottesfeier

19.00 Uhr:,,Halbzeit mit Gott“

15.05. Friedαs Barabend

19.30 – 22.00 Uhr:Speis & Trank mit lieben Menschen

22.05. Friedα kocht himmlisch gut

18.30 -21.00 Uhr:Wir kochen gemeinsam Rezepte auf den Spuren der Bibel. Anmeldung bis 15.5.: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87 Unkostenbeitrag:€ 15,-

JUNI

02.06. Friedα feiert Sonntagsfest

16.30 Uhr:Kaffee & Kuchen, 17.00 Uhr:gemeinschaftlicher Gottesdienst im Pfarrsaal, 17.45 Uhr:Abendessen
Kinder sind besonders herzlich willkommen!

04.06. Friedα malt

19.00 Uhr: Eine Zeit nur für dich – probiere verschiedenste Materialien aus, lass deiner Kreativität freien Lauf im Gestalten und Malen; Vorkenntnisse sind nicht nötig.
Anmeldung bis 01.06.: frieda@franzvonsales.at oder 01/368 45 87
Unkostenbeitrag:€ 10,-

09.06. Friedα ist Wahllokal

Nimm dein Stimmrecht bei der EU-Parlamentswahl wahr!

10.06. Friedα schützt das Klima

18.30 Uhr:Als Menschen ab der Lebensmitte aktiv werden im Klimaschutz: Wie wirksam sind verschiedene Maßnahmen? Was kann ich selbst gut beitragen? Und wie spielt die christliche Spiritualität hinein?

16.06. Grätzlfest Krim

09.30 -16.00 Uhr: Programm für Kinder &Jugendliche, Speis & Trank, Musik

Friedα macht Yoga

Jeden Montag, 18.15 -19.45 Uhr I Jeden Freitag, 9.15 -10.45 Uhr Anmeldung und Infos: frieda@franzvonsales.at bzw. 01/368 45 87 Einzelstunde:€ 18,- 1 Zehnerblock:€ 150,-

Friedα hilft

Die „Boutique“ öffnet jeden Mittwoch, 9.00 -11.00 Uhr (außer an schulfreien Tagen): Kostenlose Ausgabe von Kleidung und Lebensmitteln

Friedα macht Gymnastik

Donnerstag 09.30 – 10.20 Uhr: Wirbelsäule, Pilates und Co. 1., 8., 15., 29. Februar; 14., 21. März; 4., 11., 18., 25. April
2., 16., 23. Mai; 6., 13., 20., 27. Juni
Kosten: € 140,– pro Semester, Schnupperstunde gratis Anmeldung und Infos: frieda@franzvonsales.at bzw. 01/368 45 87

Friedαs Babytreff

(Fast) jeden Donnerstag, 9.30-11.30 Uhr (außer an schulfreien Tagen) Spielen für die Kinder, Kaffee und Kontakte für die Erwachsenen Anmeldung und Infos: frieda@franzvonsales.at bzw. 01/368 45 87


Die Teilnahme bei sämtlichen Angeboten ist, sofern nicht anders angeführt, gratis. Für Speis & Trank sowie bei den Theateraufführungen bitten wir um Spenden.

Bei uns gibt es viel mehr Angebote, als hier Platz haben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der caritativen Arbeit. Alle Möglichkeiten, Hilfe zu bekommen, dich zu engagieren oder ganz einfach an diversen Veranstaltungen teilzunehmen, findest zu unter www.franzvonsales.at .

Du brauchst einen Raum für deine Veranstaltung oder deine Initiative? Melde dich gerne unter frieda@franzvonsales.at oder 01 /368 45 87!

Was Menschen gut tut, ist bei uns willkommen.


Hier gibt es das Programm als Flyer zum Download:

Frieda eröffnet

Am Sonntag, 22. Jänner 2023, feierte die Pfarre Franz von Sales nicht nur ihren Pfarrpatron, den heiligen Franz von Sales. An diesem Tag wurde auch das neue „Grätzlzentrum Frieda Krim“ feierlich eröffnet. Hauptzelebrant und Prediger der Festmesse, in der auch die Kinder nicht zu kurz kamen, war Pastoralamtsleiter Markus Beranek. Im Anschluss an die Heilige Messe ging es dann in die „Frieda“, wo die neuen Räume gesegnet wurden, bevor es dann hieß: Frieda isst Kaffee, Kuchen und Gulaschsuppe, Frieda spielt, Frieda feiert, Frieda freut sich …

Fotos: Martin Distl

Fotos: Anton Richter

Abschieds-Danke-Fest für Verena Osanna

Am Mittwoch, 11. Jänner 2023, verabschiedete sich die Pfarre Franz von Sales von Verena Osanna, die von 2016 bis 2022 als Sozialarbeiterin in der Pfarre tätig war. Das große Dankeschön an Verena begann mit einer Wortgottesfeier in der Krimkirche und setzte sich in den neu umgebauten Räumen des „Grätzlzentrums Frieda“ fort.

Fotos: Doris Kiss-Haider

Afrika-Messe in der Krim

Die „Eine-Welt-Gruppe“ gestaltete am Sonntag, 6. November 2022, die Heilige Messe in der Krim zum Thema „Ich will euch Hoffnung un Zukunft geben“. Pater Herbert Winklehner OSFS war Hauptzelebrant und Prediger. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Musik-Team Krim mit afrikanischen Liedern. In einer typisch afrikanischen Gabenprozession wurden unterschiedlichste Symbole zum Altar gebracht und mit besonderen Anliegen verbunden, die Gott fürbittend vorgetragen wurden.

Fotos: Werner Zdrazil

Judas Thaddäus Fest in der Krim

Unter dem Motto „Hoffnung auch in dunklen Momenten.“ feierte die Teilgemeinde Krim am Sonntag, 23. Oktober 2022 ihr Namenstagsfest: das Fest des heiligen Judas Thaddäus. Der Festmesse stand Pfarrer Pater Thomas Mühlberger OSFS vor, für die Kids gab es Kinderkirche. Danach ging das Fest mit einer Agape im Krim-Park weiter.

Fotos: Manfred Spatt

Erntedankfest in der Krim

Beim Erntedankfest der Teilgemeinde Krim am Sonntag, 25. September 2022, gab es viel zu feiern und zu danken. Wir feierten den 80. Geburtstag unseres ehemaligen Pfarrers Pater Alois Haslbauer. Dazu den Jungschar-Lagersonntag inklusive Kinderkirche. Hauptzelebrant und Prediger war Provinzial Pater Josef Költringer OSFS. Nach der Festmesse wurde im Krimpark bei Speis und Trank und Spiel weitergefeiert.

Fotos: Werner Zdrazil

18.9. Patrozinium im Kaasgraben

SONNTAG, 18. SEPTEMBER 11.00 UHR Heilige Messe mit Kirchenmusik von Mozart, Dubois und Sain-Saens (Duette und Arien). Anschließend Sektempfang.

Ein Christus – zwei Künstler – drei Gedanken

Ikonenausstellung in der Kaasgrabenkirche eröffnet

In der Reihe „Kunst hinterm Vorhang“ sind vom 4. bis 25. September 2022 in der Kaasgrabenkirche Ikonen von Loukas und Irene Seroglou ausgestellt. Während der Öffnungszeiten der Kirche (8.00 – 19.00 Uhr) sind diese Ikonen dauerhaft zugänglich. ORT: Kirche Kaasgraben, Ettingshausengasse 1, 1190 Wien

Die Ausstellung wurde am 4. September 2022 von Pater Sebastian Leitner OSFS im Rahmen der Sonntagsmesse eröffnet. Hier seine Predigt:

Erster Gedanke

In der ersten Lesung aus dem Buch der Weisheit haben wir die Frage gehört: Wer ergründet, was im Himmel ist?

Die beiden Künstler Loukas und Irene Seroglou gehen mit ihren Ikonen genau dieser Spur nach. Sie bemühen sich mit ihrem Herzen, ihrer Wahrnehmung und mit ihrer Gabe zu ergründen, was im Himmel ist. Mit ihren Ikonen geben sie ihre Antwort.

Auch du und ich sind eingeladen den Himmel zu ergründen. Es gibt kein festgefahrenes Muster. Jeden Tag neu erschließt sich uns der Himmel. Und jeden Tag neu können wir anderen Menschen den Himmel erschließen. Gerade in dieser unsagbar verunsichernden Zeit zwischen Pandemie und Klimakrise und Ukrainekrieg und dessen Folgen, bleibt es für uns wichtig die Perspektive nicht zu verlieren. Und da helfen Menschen, die mit ihrer Kunst ins Detail gehen, und mit ihren Ikonen, unsere Blicke schärfen. Für manche Gläubige, so schreiben die Künstler in der Beschreibung ihrer Ikonen ist die Ikone einfach nur ein frommes Gebetsobjekt. Für andere Gläubige ist die Ikone „Brücke zum Jenseits, Tor zum Himmel, Fenster zur Ewigkeit“. Der Gläubige wendet sich der Ikone nicht mit den Sinnen zu, sondern mit der Seele. Seine Gebete sprechen nicht seine Alltagssorgen aus, sondern sind die Sehnsucht seiner Seele nach Vereinigung mit Gott. So schenken uns Ikonenmaler ihre Einblicke in den Himmel. Wir sind eingeladen uns davon inspirieren zu lassen. – Erster Gedanke

Zweiter Gedanke

„Wenn du also mit mir Gemeinschaft hast, nimm ihn auf wie mich!“ schreibt der Apostel Paulus an Philemon. Ein radikaler Anspruch in einer Zeit, wo Herren und Sklaven noch gang und gebe war. Über den Glauben an Christus verlieren Herrschaftsstrukturen ihre Bedeutung.

Letzten Mittwoch war ich bei einer Podiumsdiskussion im Stift Klosterneuburg, wo es um die Frage ging „Religion – wofür überhaupt?“ Im Rahmen der Ausstellung „Gotteskrieger“ wollte das Stift diese gesellschaftspolitische Diskussion führen. Klar wurde mir allemal, dass der Diskurs um die Bedeutung von Religion brennend bleibt. In der Spannung zwischen Angst vor dem Islam, christlichen Bischöfen, die Diktatoren Rückendeckung geben, und Menschen, die nicht an Gott glauben, gilt es für uns mehr denn je, die Werte Christi umzusetzen. Christus war kein Gleichmacher, er ist jeder und jedem mit seiner/ihrer Geschichte konkret begegnet, und hat vor allem das Gottsuchende im Menschen gefördert und gesucht, unabhängig davon, welche Geschichte und welcher Religion, der oder die Person hatte, die ihm begegnet ist. Die Aufforderung des Paulus an den Herren Philemon den Sklaven Oenesimus bei sich aufzunehmen, entspricht dem Verständnis Christi. Der Christ/die Christin heißt jede und jeden willkommen, der/die auf der gewaltlosen Suche nach Gott ist. Danke, wo es ihnen gelingt, die ehrliche Suche nach Gott zum Kriterium zu machen, mit Menschen in Kontakt zu kommen, ganz gleich welcher Religion und welchem Stand sie entspringen.

Zweiter Gedanke.

Dritter Gedanke

Wer nicht sein Kreuz trägt und hinter mir hergeht, der kann nicht mein Jünger sein, hat Lukas in seinem Evangelium Jesus in den Mund gelegt.

Als die Ausstellung am Freitagabend aufgebaut war, habe ich Loukas Seroglou, den Künstler, gefragt, ob er ein Lieblingsbild unter all diesen Ikonen hätte. Sofort hat er meine Frage mit Ja beantwortet. Wenn Sie hinten in die Donauschwabenkapelle hineingehen, das erste Bild ganz links unten. Das ist es. Es ist eine Darstellung des Christus mit einem verstellten Gesicht. Dann erzählte er mir, dass er dieses Bild gemalt hätte, nachdem er an einem Bildnis eines leidenden Christus’ bei einer Ausstellung tagtäglich vorbeigegangen wäre, und begriffen hätte, dass das verzerrte Angesicht Christi, nicht wegen der Leiden Christi selbst wäre, sondern wegen der Leiden, die wir erdulden mussten. Christus leidet mit, weil ich leide.

Die Aufforderung sein Kreuz auf sich zu nehmen, ist die Zusage Gottes, dass Gott uns mit unserem Leiden nicht alleine lässt. Gott hat uns das immer wieder zugesagt und schließlich und endlich auch vorgelebt. Mögen wir selbst Kraft daraus schöpfen, um so im Sinne Christi auch zu Menschen zu werden, die selbst fähig sind, anderen dabei zu helfen ihr Kreuz zu tragen.

Dritter Gedanke

Drei Gedanken – Zwei Künstler – Ein Christus

Amen.


25.9. Erntedankfest in der Krim

Inklusive Jungschar-Lagersonntag und 80. Geburtstag von Pater Alois Haslbauer

Wir feiern am Sonntag, 25. September 2022 von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf dem Pater-Zeininger-Platz und im Krim-Park. Wir beginnen mit einem Festgottesdienst, danach gibt es nicht nur Speis und Trank, sondern viele spannende Angebote von der Hüpfburg bis zu Baustellenführungen, Musik, Kasperltheater bis hin zur Afterparty.

4.9. Comeback in der Krim

Das große Wiedersehen nach dem Sommer

Wir feiern am Sonntag, 4. September 2022:

  • 9.30 Uhr Familienmesse mit Kinderkirche
  • 10.30 Uhr Pfarrcafe
  • 11.00 Uhr Experimente und G’schichteln in der Kirche für kleine und große Kinder
  • 12.00 Uhr Mittagessen
  • 12.30 Uhr Neujahrstusch

Die Messe findet bei Schönwetter am Pater-Zeininger-Platz statt. Mittagessen und Neujahrstusch entfallen bei Regen.

Ikonenausstellung in der Kaasgrabenkirche

„Kunst hinterm Vorhang“

In der Reihe „Kunst hinterm Vorhang“ sind vom 4. bis 25. September 2022 in der Kaasgrabenkirche Ikonen von Loukas und Irene Seroglou ausgestellt. Während der Öffnungszeiten der Kirche (8.00 – 19.00 Uhr) sind diese Ikonen dauerhaft zugänglich. ORT: Kirche Kaasgraben, Ettingshausengasse 1, 1190 Wien


Hochfest Peter und Paul in Glanzing

Das Hochfest „Petrus und Paulus“ wird in Glanzing traditionell als Dankmesse für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Teilgemeinde gefeiert. Hauptzelebrant war am Dienstag, 26. Juni 2022, Pater Herbert Winklehner OSFS. Musikalisch gestaltet wurde das Fest vom Glanzinger Singkreis.

Fotos: Anton Richter

SOLLI-OPEN-AIR IM SOMMER

Sommerabende mit Speis & Trank & lieben Menschen am Platz vor der Krim Kirche

  • Mittwoch, 20. Juli 2022 19.00 Uhr
  • Mittwoch, 10. August 2022 19.00 Uhr
  • Mittwoch, 7. September 2022, Beginn um 19.00 Uhr mit einem Open-Air-Jugendgebet.

26. Juni: Im Kaasgraben getauft

Am Sonntag, 26. Juni 2022, um 11.00 möchten wir uns gemeinsam an dieses besondere Ereignis, durch das die Kinder in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen worden sind, erinnern und miteinander feiern. Das Taufgedächtnis und die Segnung der Kinder findet im Rahmen der Sonntagsmesse statt, anschließend Agape.

16. Juni: Fronleichnamsfest 2022

Wir feiern die Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie mit einem gemeinsamen Fest der Pfarre Franz von Sales. Beginn: Donnerstag, 16. Juni, 10.00 Uhr mit Heiliger Messe auf dem Gelände der Neulandschule Grinzing (Bitte benützen Sie den Seiteneingang in der Aslangasse). Anschließend Prozession zur Kaasgrabenkirche. Zum Ausklang: Agape. Bei Schlechtwetter findet die gesamte Feier in der Kaasgrabenkirche statt.

11. Juni: Sommerfest 2022

Unter dem Motto „Ein Hoch auf das Leben“ findet am Samstag, 11. Juni 2022 ab 18.00 Uhr das Sommerfest der Pfarre Franz von Sales beim Heurigen Wolff (Rathstraße 46, 1190 Wien) statt. Es wird ein buntes Programm geben, für jeden etwas dabei, Musik, Tanz, Spiele, …! Oder einfach nur gemütlich bei einem guten Glas Wein zusammensitzen und den Abend mit Freund*innen genießen. Eintritt 11,00 EUR (vor Ort zu zahlen), Kinder bis 10 Jahre: frei.

Erntedank in der Krim – 04.10.2020

Erntedank 2020 in der Krim – aufgrund der Corona-Pandemie anders als sonst…
Dankbar sind wir für die materiellen und immateriellen Früchte der Arbeit des vergangenen Jahres und wir freuen uns über die – dank der Initiative „Schöpfungsverantwortung“ – erfolgreiche EMAS-Zertifizierung (Eco-Management and Audit Scheme) unserer Pfarre !
Text und Fotos: G. Ernstbrunner